Ben Verbong

Die Trapp Familie - Ein Leben für die Musik

— Die Trapp Familie - Ein Leben für die Musik

Agathe von Trapp wächst mit ihren sechs Geschwistern behütet auf dem Familiensitz im Salzburger Land auf. Mit dem Tod der geliebten Mutter bricht für sie eine Welt zusammen. Das Mädchen mit der goldenen Stimme beschließt, nie wieder zu singen. Stattdessen kümmert sie sich aufopferungsvoll um Haushalt, Geschwister und ihren Vater Georg von Trapp. Der sieht das mit gemischten Gefühlen und ermuntert sie, ihr eigenes Leben aufzunehmen. Die Familie zieht nach Salzburg und in dem Kindermädchen Maria Gustl findet der Vater eine neue Liebe sowie eine Ersatzmutter für seine Kinder. Agathe empfindet Maria als Konkurrenz und reagiert mit Ablehnung …

Sams in Gefahr

— Sams in Gefahr

Nach elf Jahren kehrt das Sams zu Herrn Taschenbier zurück - diesmal, um dessen schüchternen Sohn Martin auf die Sprünge zu helfen. Nach anfänglicher Eifersucht entdeckt dieser schnell die Vorzüge des Sams die Wunschpunkte. Und schon geht es los! Martin wünscht, was das Zeug hält und verändert gezielt seine Welt nach seinen Vorstellungen. Doch es kommt, wie es kommen muss. Martins Geheimnis wird entdeckt - und ausgerechnet vom fiesen Sportlehrer Daume, der nie eine Gelegenheit auslässt, Martin vor den anderen Schülern zu quälen. Daume entführt das Sams und missbraucht die Wünsche natürlich zu seinem persönlichen Vorteil. Schwuppdiwupp, er wird zum Direktor befördert, Besitzer einer prunkvollen Villa und erobert auch noch das Herz von Mathematiklehrerin Frau Müller-Klessheim.

An einem Samstag tritt das Sams, ein merkwürdiges kleines Wesen mit einer Rüsselnase, in das Leben von Herrn Taschenbier. Das Sams, das den schüchternen Herrn Taschenbier gleich als seinen „Papa“ adoptiert, ist jedoch sein schieres Gegenteil: Es ist frech und chaotisch und stürzt dessen wohlgeordnetes Leben ins blanke Chaos. Als Taschenbier aber entdeckt, dass er mit Hilfe der blauen Sommersprossen des Sams alle seine Wünsche erfüllen kann, verändert sich schlagartig sein Leben. Er besänftigt seine übellaunige Vermieterin Frau Rotkohl und er kann endlich auch dem fiesen Nachbarn Herrn Lürcher eins auswischen. Alles könnte so schön sein, würde Herr Taschenbier sich nicht in seine hübsche Kollegin Frau März verlieben und das Sams vor Eifersucht fast platzen …

Max, der 12jährige Sohn des Apothekers Sternheim und sein verwitweter Vater sind ein eingespieltes Team. Mit Unterstützung der neuen Nachbarin, der netten und attraktiven Verena Lichtblau geht Max größter Wunsch in Erfüllung: Sein Vater schenkt ihm den lang ersehnten Freund, einen zotteligen und liebenswerten Mischling, den Max auf den Namen “Bello” tauft. Eines Tages taucht in der Apotheke eine Flasche mit einer geheimnisvollen blauen Flüssigkeit auf, die noch aus den Restbeständen von Sternheims Großvater stammt. Durch ein Missgeschick zerbricht die Flasche, Bello schlabbert von der verwunschenen Flüssigkeit und verwandelt sich in einen Menschen! Das heißt, “Herr Bello” sieht aus wie ein Mensch und kann sprechen, benimmt sich aber wie ein Hund. So sorgt er für jede Menge Aufregung aber auch dafür, dass Max endlich eine neue Frau im Sternheimschen Männerhaushalt akzeptiert.

Ein vorbildliches Ehepaar

— Ein vorbildliches Ehepaar

Auf der Toilette eines Scheidungsanwalts lernen sich zufällig die gerade frisch geschiedenen Thomas und Roman kennen und beschließen zusammen zu ziehen. Beide würden gerne ihre Frauen zurückgewinnen. Sie haben die Idee, die Frau des jeweils anderen zu verführen. Der Plan droht jedoch zu scheitern, als beide für die Frauen des anderen immer mehr Gefühle entwickeln.

Das Sams, ein merkwüdiges kleines Wesen mit Rüsselnasen und Punkten im Gesicht, tritt in das Leben von Herrn Taschenbier und richtet allerlei Chaos an.

Die Geschichte zweier Schwestern aus der DDR, Maja und Catrin, die sich im Sommer 1986 voller Vorfreude und Erwartungen, auf den Weg machen zum ungarischen Plattensee. Dorthin, wo bereits vor der Wende Ost- und Westdeutsche Seite an Seite den Sommer genießen. Und die Geschichte ihrer Mutter, die ein dunkles Geheimnis dazu bewegt, ihren Töchtern hinterher zu reisen, um das Ärgste zu verhindern. Nicht ahnend, dass es noch viel schlimmer kommen soll. Denn die Einsätze sind hoch. Schon allein, weil die DDR-Staatssicherheit mit ihrer "Balaton-Brigade" vor Ort mit Spitzeln in Badehose aufpasst, dass die Fluchtversuche in den Westen nicht überhandnehmen. Für Maja und Catrin,dargestellt von Cornelia Gröschel und Sonja Gerhardt, wird das beste Haus am Platz, ein Hotel für Westler, schon bald zum verbotenen Sehnsuchtsort mit magischer Anziehungskraft. Was mit zwei unschuldigen Urlaubsflirts beginnt, wird zu einer Zerreißprobe für die Schwestern. Und am Ende zu einer Entscheidung, auf welcher Seite sie stehen – politisch wie emotional.