Das wahre Leben

 Deutschland 2006
Drama 103 min.
6.80
Das wahre Leben

Das wahre Leben findet in der bürgerlichen Kleinfamilie statt, die zum letzten Rückzugsort von Komödie und Tragödie geworden ist.

Das wahre Leben findet, wenn nicht unter der Dusche, so doch in der bürgerlichen Kleinfamilie statt, die zum letzten Rückzugsort von Komödie und Tragödie geworden ist. Von alledem gibt es im Film des Schweizer Regisseurs Alain Gsponer eine Menge zu sehen. Während die Ausgangskonstellation an Loriots PAPA ANTE PORTAS erinnert - die plötzliche Präsenz eines arbeitslos gewordenen Familienvaters bringt alle eingespielten Routinen ins Wanken -, gemahnt die groteske Verzeichnung der Charaktere an Satiren, wie man sie aus amerikanischen Independent Movies kennt. Dass aus DAS WAHRE LEBEN ein im Wortsinn explosives Stück Kino geworden ist, liegt einerseits an einer exzellenten Ensembleleistung, andererseits an einem im deutschsprachigen Kino immer noch seltenen Gespür für Tempo und Timing. Eine derart langsam einsetzende, ganz allmählich gesteigerte und endlich zu immer neuen Höhepunkten getriebene Orgie aus ganz normalem Irrsinn und exzentrischer Zerstörungslust war lange nicht mehr zu sehen. (cb/is) (Filmarchiv Austria)

Details

Ulrich Noethen, Katja Riemann, Hannah Herzsprung, Joseph Mattes, Volker Bruch, Juliane Köhler, u.a.
Alain Gsponer
Matthias Pacht, Alexander Buresch

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken