Der englische Patient

 USA 1996

The English Patient

Drama, Romanze 160 min.
7.40
Der englische Patient

Die tragische Geschichte eines Fliegerpiloten im zweiten Weltkrieg, der grausam entstellt, von einer jungen Krankenschwester gepflegt wird.

Im Zweiten Weltkrieg pflegt eine Krankenschwester einen grässlich verbrannten Patienten, der offenbar seinen eigenen Namen vergessen hat. Nach einem tragischen Unfall zieht sie sich mit ihm auf in ein verlassenes Haus zurück.

Doch seine halb vergessene Vergangenheit verfolgt den 'englischen Patienten'. War er nicht Graf Almasy, der sich in der Wüste in die Frau seines Kollegen verliebte, der die Höhle der Schwimmer entdeckte? Ein seltsamer Besucher glaubt, dass Almasy ein deutscher Spion war.

Verfilmung von Michael Ondaatjes Bestseller, ausgezeichnet mit neun Oscars.

Details

Ralph Fiennes, Juliette Binoche, Willem Dafoe, Kristin Scott Thomas, Naveen Andrews, Colin Firth, u.a.
Anthony Minghella
Gabriel Yared
John Seale
Anthony Minghella (nach dem Roman von Michael Ondaatje)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Krankenschwester & der Tod
    Über die Qualität dieses Epos gibt es ja wohl keine zwei Meinungen und das liegt nicht nur an den neun Oscars. Es sind eigentlich zwei Filme: ein Liebesdrama und ein Kriegsdrama. Beide spielen in Afrika und Italien. Und beide sind nochmals unterteilt in einen Abenteuer- und Forschungsplot, eine Kolonialgeschichte und eine Spionageaffäre.
    Wie dies alles in grandiosen Bildern (besonders die Luftaufnahmen von der Wüste beeindrucken) erzählt wird, die Handlungsstränge teils parallel teils in einander verwoben werden, ist erste Sahne. Unter den großartigen Schauspielern ragt Hana (Juliette Binoche) besonders heraus. Nicht nur weil sie Dreh- und Angelpunkt der Handlung ist, sondern weil sie als Krankenschwester aufmuntert und dennoch ganz tief mitempfindet. Sie zieht sich quasi selbst aus dem Sumpf des Selbstmitleids und rührt zu Tränen. Ein optisches Highlight der besonderen Art ist die Besichtigung der Fresken mit Fackeln und Seilzügen. Beim ‘englischen Patienten‘ (Ralph Fiennes) macht die Hautmaske die Hälfte der darstellerischen Miete aus. Selten wurde Kristin Scott Thomas als seine Geliebte Katharine so locker, aber auch leidend, so amüsant und vorteilhaft ins Bild gesetzt wie hier.
    Die traumhafte Bildervielfalt am Ende federt den Schmerz des Melodrams ab und lässt den Zuschauer mit dem Flugzeug in die Wüste entschwinden. Trotz der schmerzhaften Liebesgeschichte ohne Happy End ist es ein Feel-Good-Movie. Großartig!