Der Schmetterlingsjäger - 37 Karteikarten zu Nabokov

 D 2012
Dokumentation, Biografie 135 min.
film.at poster

Es gibt in der Geschichte des Kinos eine Vielzahl von Begegnungen von Film und Literatur und DER SCHMETTERLINGSJÄGER fügt diesem Kanon ein eigenwilliges und manchmal vertracktes Beispiel hinzu. Ausgangsmaterial sind im Wesentlichen Nabokovs «Ada oder das Verlangen» und «Erinnerung, sprich». Teils in freier Reflexion, teils genau nachzeichnend, niemals jedoch illustrierend, bewegt sich Bergmann wie ein Schlafwandler mit offenen Augen durch Nabokovs Welt, im Zusammenspiel mit Nabokovs vor kurzem verstorbenen Sohn Dimitri, Klischees nicht scheuend, dann wieder Bilder und Töne von großer Eigenart und Verzauberung erfindend. Ein kleiner Meteorit.

Details

Dmitri Nabokov, Heinz Wismann, Klaus Wyborny, Ronald Steckel, Katerina Medvedeva, Corinna Kirchhoff, Wolfgang Michael, Herbert Schuldt
Harald Bergmann
Matthias Lempert, Kai Tebbel
Elfi Mikesch
Harald Bergmann, zu Texten aus Vladimir Nabokovs Büchern «Ada oder das Verlangen», «Erinnerung, sprich», «Deutliche Worte»
Harald Bergmann Filmproduktion

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken