Der Hahn ist tot

 D 1999
Komödie, Krimi 89 min.
film.at poster

Die in die Jahre gekommene Versicherungsangestellte Rosemarie verliebt sich in einen verheirateten Schriftsteller. Schwarzer Humor nach Ingrid Noll

Die in die Jahre gekommene, pflichtbewusste Versicherungsangestellte Rosemarie Hirte (Gisela Schneeberger) verliebt sich bei einer Lesung in den Schriftsteller Rainer Engstern (August Zirner). Als sie ihm nachstellt und zufällig einen folgenschweren Streit zwischen dem Autor und seiner Ehefrau mitbekommt, fasst die zunächst harmlos wirkende Rosemarie, die sich vom Leben schon immer ungerecht behandelt gefühlt hat, einen radikalen Entschluss. Von jetzt an nimmt sie ihr Schicksal selbst in die Hand und kämpft mit allen Mitteln um den geliebten Mann. So geht sie buchstäblich über Leichen, um den Mann ihrer Träume zu kriegen. Keine Konkurrentin ist ihrer skrupellosen Entschlossenheit gewachsen. Unbeirrbar versucht sie, das große Glück zu erzwingen. Ihr Schwarm Rainer Engstern kann die vielen Frauenleichen um ihn herum nicht deuten und versteht lange nicht, zu was die verliebte Rosemarie fähig ist. Frei nach dem Motto "Es ist nie zu spät" werden die beiden am Schluss dochnoch ein, freilich sonderbares, Paar.

Details

Gisela Schneeberger, August Zirner, Renate Krößner, Nikolaus Paryla, Emanuela von Frankenberg, u.a.
Hermine Huntgeburth

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken