Die Nacht der 1000 Stunden

 A 2016
Drama, Fantasy 18.11.2016 ab 12 92 min.
preview Nacht der tausend Stunden
7.20
6.50
Die Nacht der 1000 Stunden

Als die Familie Ullich zusammentrifft und ihre verstorbenen Vorfahren erscheinen, überschlagen sich die Ereignisse in ihrem Wiener Palais.

Philip Ullich soll das traditionsreiche Unternehmen seiner Familie übernehmen. Selbst seine Tante Erika will nicht, dass es in die Hände ihres Sohnes Jochen fällt. Sie hat nämlich herausgefunden, dass dieser Mitglied einer rechtsextremen Burschenschaft ist. Doch als sie zum Unterschreiben des Vertrages ansetzt, stirbt sie unerwartet. Fast sieht es so aus, als ob Jochen als Gewinner aus dem Erbstreit hervorgeht, doch da erwacht seine Mutter wieder zum Leben. Ihr Auftauchen bleibt selbstverständlich nicht der einzige Besuch aus dem Jenseits. Nach und nach lassen sich im Haus der Ullichs verstorbene Familienmitglieder wieder blicken und wollen bei der Regelung der Erbschaft ein Wörtchen mitreden. So auch Philips attraktive Großtante Renate, in die sich der junge Mann gleich vom Fleck weg verschaut. Als schließlich noch ein bereits totes Familienmitglied ermordet wird und ein k.u.k. Gendarm auftaucht, um den Fall aufzuklären, überschlagen sich die Ereignisse. Virgil Widrichs surreales und bestens ausgestattetes Kammerspiel in melodramatischen Farben vermischt Realität und Fiktion auf intelligente Weise und ermöglicht so eine Vergangenheits­bewältigung der besonderen Art. Ein „schaurig-schönes Familiendrama“ (Salzburger Nachrichten) und ein bestens gelungener Mystery-Film made in Austria.

Details

Laurence Rupp, Amira Casar, Johann Adam Oest, Lukas Miko, Elisabeth Rath, Udo Samel u.a.
Virgil Widrich
Siegfried Friedrich
Christian Berger
Virgil Widrich
Thimfilm
ab 12

Kritiken

Kinoprogramm

Film bewerten

7.2

User Kritiken

  • Ein zeitnaher film,der im 20. Jhdt. spielt, unwahrscheinlich faszinierende Schauspieler-hintergründiger Humor,einfach ein Muss für jeden Europäer.ein kräftiges Hoch für alle Teilnehmer.

  • UNBEDINGT sehr sehenswert - die dichte und spannende Familiengeschichte wird in historischer Zeitreise aufgerollt, unglaublich raffinierte Details und Anspielungen in vielfältigsten Facetten! Eine brilliante und faszinierende Amira Casar und ein grandioses Gesamtensemble!