Die Akte Odessa

The Odessa File

GB, BRD, 1974

FilmThriller

Min.130

Hamburg, 1963. Peter Miller (Jon Voight) ist ein unbequemer Journalist. Durch Zufall kommt er an das Tagebuch eines alten Mannes, der Selbstmord begangen hat. Es handelt sich um einen Juden, der vor wenigen Wochen den für tot ausgegebenen ehemaligen SS-Offizier Eduard Roschmann gesehen hat. Bei seinen Recherchen, unter anderem bei Simon Wiesenthal (Shmuel Rodensky) in Wien, stößt er auf O.D.E.S.S.A. - Akronym für »Organisation der ehemaligen SS-Angehörigen« -, einen weitverzweigten Geheimbund, der SSlern seit Kriegsende die Flucht aus Deutschland ermöglicht und sie mit einer neuen Identität ausstattet. Der israelische Geheimdienst schleust Miller undercover in die Organisation ein ...

Die Akte Odessa ist ein solider Polit-Thriller nach einem Bestseller von Frederick Forsyth und der einzige Spielfilm, in dem beide Schell-Geschwister - Maria als Millers Mutter und Maximilian als Roschmann - auftreten. Dokumentarische Beratung: Simon Wiesenthal. (Bernhard Seiter)

Powered by JustWatch
  • Schauspieler:Maximilian Schell, Maria Schell, Jon Voight, Derek Jacobi, Klaus Löwitsch

  • Regie:Ronald Neame

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.