Die Andere

La otra

1946

DramaThrillerKrimi

Alles dreht sich um ein Zwillingsschwesternpaar, die eine arm, die andere reich.

Min.98

Der umstrittenste unter den Großen des Goldenen Zeitalters ist Roberto Gavaldón:
ein Virtuose, dessen perfektionistischer Gestaltungswille dem von Emilio Fernández in nichts nachstand. Dito der Zug zum Melodram - nur ist Gavaldóns Zugang ungleich ironischer, skeptischer, distanzierter, mondäner. Zur Geschichte sei nicht unbotmäßig viel gesagt, außer: Alles dreht sich um ein Zwillingsschwesternpaar, die eine arm, die andere reich. Wer das Curtis-Bernhardt-Meistermelo "A Stolen Life" (1946) mit Bette Davis kennt, kann sich schon denken, in welche Abgründe hier geschaut wird, welche Plot-Falltüren sich Szene um Szene öffnen. Gavaldón ergeht sich in eisigen, oft vertrackt-verkanteten Arrangements, in denen Spiegel eine zentrale Rolle spielen, die wiederum zusammen mit den höchst subtilen Toneffekten Mal für Mal Desorientierung erzeugen, Verunsicherung, Schwindel. (R.H.) (filmmuseum)

IMDb: 7.3

  • Schauspieler:Dolores del Rio, Agustín Irusta, Víctor Junco, Manuel Dondé

  • Regie:Roberto Gavaldón

  • Kamera:Alex Phillips

  • Autor:José Revueltas, Roberto Gavaldón nach "The Dead Dove" von Rian James

  • Musik:Raúl Lavista

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.