Die englische Heirat

 D 1934
Komödie 97 min.
6.50
Die englische Heirat

Die überstürzte Heirat einer Berliner Fahrlehrerin mit einem verhuschten Lord führt unter dessen vornehmer englischer Verwandtschaft zu Verwicklungen und Peinlichkeiten.

»Die überstürzte Heirat einer Berliner Fahrlehrerin mit einem verhuschten Lord führt unter dessen vornehmer englischer Verwandtschaft zu Verwicklungen und Peinlichkeiten, aus denen die Unglückliche durch den charmanten und verliebten Familienanwalt erlöst wird. Reizvolle, insbesondere von Adele Sandrock gut gespielte Gesellschaftskomödie mit parodistischen Untertönen.« (Illustrierter Film- Kurier, 1934).

Auch in DIE ENGLISCHE HEIRAT lässt sich Schünzel keine Gelegenheit entgehen, auf zeitgenössische Machtstrukturen anzuspielen und sie lächerlich zu machen. Die Musikkomödie wurde ein weiterer Publikumserfolg der Ufa. In der Reichsfilmkammer war der Regisseur nach DIE ENGLISCHE HEIRAT endgültig verhasst, und es kam zu ersten Differenzen mit der Ufa, was Schünzels weitere Aufträge betraf. Die Ufa wollte den »Halbjuden«, der ihr so gute Geschäfte brachte, selbstverständlich weiter engagieren. Schünzel konnte mit der Realisation von AMPHITRYON beginnen ...

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Adele Sandrock, Adolf Wohlbrück, Fritz Odemar, Georg Alexander, Hans Richter, u.a.
Reinhold Schünzel
Franz Doelle
Friedl Behn-Grund
Ludwig von Wohl

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken