Die Gans von Sedan

 D/F 1959

Sans tambour ni trompette

Komödie, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 90 min.
film.at poster

Die Jagd nach einer Gans auf einem Fluss führt im deutsch-französischen Feldzug 1870 zwei gegnerische Soldaten zusammen.

Sie vertauschen in der Eile ihre Uniformen, doch wie sollen sie dies ihren Vorgesetzten erklären, ohne für einen Spion oder Deserteur gehalten zu werden? Das wissen auch die beiden und suchen einander verzweifelt auf abgelegenen Pfaden, um wieder in ihre richtige Uniform schlüpfen zu können.

DIE GANS VON SEDAN wurde für beide Länder in der gleichen Fassung gedreht, weshalb Französisch und Deutsch durcheinander gesprochen und die Fremdsprache - soweit nötig - übersetzt wird. Die Helden kämpfen dabei mit dem Vokabular, doch auch deren Vorgesetze tun sich nicht gerade leicht mit der Sprache des jeweiligen Gegners. Käutner inszenierte ein teils possenhaftes, teils liebenswürdig- amüsantes Verwechslungsspiel, das den Widersinn des Krieges auf einer menschlichen wie bildlichen Ebene zur Geltung bringt und in seiner Grundaussage für Völkerfreundschaft eintritt.

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Hardy Krüger, Jean Richard, Dany Carrel, Françoise Rosay, Theo Lingen, Ralf Wolter, Richard Allan
Helmut Käutner
Jean L'Hôte, Helmut Käutner nach dem Roman Un dimanche au champ d'honneur von Jean L'Hôte

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken