Die Geistervilla

 USA 2003

The Haunted Mansion

Komödie, Horror 22.01.2004 ab 10 99 min.
4.90
Die Geistervilla

Ein gestresster Immobilienmakler muss sich mit 999 grauenvollen Geistern herumschlagen.

Der Immobilienmakler Jim Evers (Eddie Murphy) ist ein Workaholic. Um Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, unternimmt er mit seiner Familie einen Ausflug zur riesigen und wahrhaft gruseligen Gracey-Villa. Was ihn dorthin führt, ist die Hoffnung, diesen herrschaftlichen Wohnsitz in aufwändige neue Eigentumswohnungen umbauen zu können. Doch bereits kurz nach ihrer Ankunft stellen die Evers fest, dass sie sich keineswegs allein in dem alten Herrenhaus befinden... wie auch, wenn nach und nach 999 grauenvolle Geister auftauchen, die auf der Suche nach Gesellschaft sind!
Nun ist es an Jim, den Fluch zu brechen, und damit all die verdrehten Geister zu vescheuchen, die nicht eher wieder verschwinden wollen, bevor sie ihre offenen Angelegenheiten geregelt haben. Dabei muss er aber um jeden Preis versuchen, seiner Familie wieder nahe zu kommen, die ihn jetzt mehr denn je braucht. Und zwar bevor es dreizehn schlägt!

Details

Eddie Murphy, Terence Stamp, Nathaniel Parker, Marsha Thomason, Jennifer Tilly ua.
Rob Minkoff
Mark Mancina
Remi Adefarasin
David Berenbaum
Buena Vista
ab 10

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Auch glaub' hier spukt ein Lama...
    Eddie Murphy once again. Ja, ich mag ihn. Wenn
    er grinst, muss ich auch grinsen. Der hat was
    sympathisches. Und diese Tatsache wertet den
    Film ganz schön auf. Die Geistervilla kann man
    getrost als seichten Gruselspaß bezeichnen. Ein
    wenig Gruseln hier, ein wenig Humor da, versetzt
    mit Spezialeffekten. Letztere versuchen leider
    auch, sich in den Vordergrund des Film zu drängen.
    Naja. Da wäre die Suppe fast versalzen worden.

    Wie gesagt, Eddie Murphy ist toll, die anderen
    Akteure sind auch gut (wären aber durchaus
    ersetzbar gewesen). Die Stimmung im Film stimmt
    bis auf die notorisch nervenden Blitze, die
    anscheinend immer im richtigen Moment kommen und
    so häufig eingesetzt werden, dass sie nach 5
    Minuten abgelutscht sind und nerven. Musik und
    Sound, Schnitt und Regie gehen ansonsten in
    Ordnung.

    Was bleibt ist der etwas schale Nachgeschmack,
    einen Film gesehen zu haben, dessen Thema schon
    zig mal verfilmt worden ist - entweder weitaus
    gruseliger oder weitaus witziger. Die Geistervilla
    wollte Gruselfans und Comedyfans gleichermaßen
    bedienen, hat dies aber nicht wirklich geschafft.
    Diagnose: ein Disney-Familienfilm, für Jung und Alt
    gleichermaßen geeignet ist (oder nicht). Popcorn-
    Kino allemal.

    (Meine Wertung: 6,5 von 10 Punkte)

    Re:Auch glaub' hier spukt ein Lama...
    Ich bin der selben Meinung, wie sie es sagen und darstellen.
    Der Film ist sehr interressnat für mich und nstellt auch die Hauptdarsteller dazu da, was sie zu tun, reden, sagen und singen müssen.
    Dieser Film "Hier spukt ein Lama" ist mein Faforit der Filme.

    Danke das sie diesen Fiolm in Kino gezeigt haben. Herzlichen Dank wünscht euch
    Patricia Prock aus ROTTENBACH 5
    3911 RAPPOTTENSTEIN