Die Prophezeiung

 USA 2000

Bless the Child

Horror, Thriller 107 min.
Die Prophezeiung

Die kleine Cody ist unter einem besonderen Stern geboren worden. Sie hat übersinnliche Kräfte, die scheinbar gottgegeben sind. Doch ein Satanskult will sie auf ihre Seite ziehen.

Cody (Holliston Coleman)wächst bei ihre Tante Maggie (Kim Basinger) auf. Die Ärzte diagnostizieren Autismus, doch bald wird klar, dass das Kind alles andere als krank ist. Cody hat eine Gabe.

Nach sechs Jahren taucht plötzlich Codys Mutter wieder auf. Ihr Mann (Rufus Sewelb| der Kopf einer sektenartigen Drogenentzugs-Organisation, will das Kind zu sich nehmen. Als Maggie sich wehrt, entführt er Cody kurzerhand.
Der FBI-Agent John Travis (Jimmy Smits) glaubt, dass diese Entführung etwas mit einer Serie grausamer Ritualmorde zu tun hat. Die Opfer waren alle Kinder, die am selben Tag geboren wurden wie Cody. Und ihr neuer Ziehvater ist offenbar der Kopf einer satanistischen Sekte. Um Cody entsteht ein Kampf von Gut gegen Böse, Gott gegen Satan.
Die Prophezeiung ist ein Horrorfilm, der von religiösen und übersinnlichen Motiven lebt, ganz in der Tradition von Der Exorzist oder Rosemary's Baby.

Details

Kim Basinger, Jimmy Smits, Holliston Coleman, Rufus Sewell, Angela Bettis, Christina Ricci, Ian Holm
Chuck Russel
Christopher Young
Peter Menzies
Tom Rickman, Clifford Green, Ellen Green, nach einem Roman von Cathy Cash Spellman
filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Mühsam
    Dieser Film war doch sehr, sehr mühsam. Die Verführung eines Jesus-Verschnitts in Form eines Mädchens, das vom Teufel verführt werden soll gemischt mit einer Kindermördergeschichte war so ziemlich das Langweiligste der letzten Jahre. Auch kann Kim Basinger nicht wirklich überzeugen. Nur Christina Ricci ist in Ordnung - hat aber nur zwei Kurzauftritte. Es war wohl Fontane der sagte: "Was schlecht ist, ist schlecht. Und es muß gesagt werden." Dieser Film ist es.