Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott

 A 2010
Komödie 01.10.2010 ab 12 90 min.
7.30
Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott

Weil er für eine Täuschungsmanöver auf die Schnelle eine Ersatzoma benötigt, entführt ein kleinen Gauner aus dem Krankenhaus eine ältere Frau, ohne zu wissen, dass es sich dabei um die Kammerschauspielerin Ott handelt.

Horst kassiert seit zwei Jahren die Pension der verstorbenen Oma; kein Problem, bis sich ein Lokalpolitiker ansagt, um offiziell zum Geburtstag zu gratulieren. Kurz entschlossen "borgt" sich Freund Toni eine alte Dame aus dem Krankenhaus aus. Dass er dabei unbeabsichtigt die Frau Kammerschauspielerin Ott erwischt, ist der Beginn zahlreicher Verwicklungen und Verstrickungen.

"Der Film beinhaltet all die Ingredienzien, die man für eine klassisch-flotte Komödie braucht: Schnelle
Dialoge, flinke Schnitte, ein starker Zug zum finalen Tor. Aber wir haben uns dazu entschieden, an
einigen Stellen ungewöhnlich abzubiegen und das Genre von innen her zu bearbeiten.

Die Figuren sind eigentlich sehr normal, man kennt sie aus Graz, aus Linz, aus Steyr und sogar aus
Wien, nur die Situationen, in die sie geschmissen werden, spitzen sich vehement zu.
Die Komödie hat in Österreich eine große Geschichte. Man muss sie immer wieder neu entdecken und
umschreiben, die guten alten Zutaten hernehmen und neu mischen, den Qualtinger, den Nestroy und
die Ott in einen Topf hauen mit dem Apatow, dem Kollegium Kalksburg und den Coen-Brüdern, dann
kann da was Neues draus werden. Wir rühren ordentlich um, wir sind gespannt, wir freuen uns drauf,
wir schauen zu, was dann passiert."

(Für die Drehbuchautoren: Michael Ostrowski)

Details

Elfriede Ott, Angelika Niedetzky, Thomas Mraz, Monika Reyes u.a.
Andreas Prochaska
Heinz Ditsch
Heinz Wehsling
Michael Ostrowski, Uwe Lubrich, Alfred Schwarzenberger
Luna Filmverleih
ab 12

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken