Die Wirtin zur Goldenen Krone

A, 1955

Komödie

In einem Zwergstaat regiert die resolute Gastronomin in Abwesenheit der Landesführstin.

Min.85

In dieser von Theo Lingen inszenierten Verwechslungskomödie spielt Paula Wessely eine dankbare Doppelrolle: Der lebenslustige Fürst von Sonnenthurn-Weißenfels hat seinem Land nicht nur die jetzige Regentin, Maria Pia, hinterlassen, sondern auch eine illegitime Tochter, die ebenfalls Maria heißt und die Kronenwirtschaft führt. Da ein Fernsehteam vor Ort erscheint, sieht sich durch allerlei Verwicklungen die brave Wirtin an die Stelle der abwesenden Fürstin versetzt. Sie muss nicht nur vor der Kamera posieren, sondern hat sich nun auch mit den Staatsgeschäften und den Intrigen ihrer Minister herumzuschlagen, während Maria Pia in Verdacht gerät, die falsche Maria zu sein. Im Grunde also ein Operettenstoff - leider ohne Musik, aber im Fortgang temporeich entwickelt und durchaus sehenswert. Der Tagesspiegel war jedenfalls angetan: Paula Wessely habe »schon lange nicht mehr so gut gespielt«. »Sie erstickt endlich einmal nicht im selbstgesponnenen Sirup, in Humanität und Sentimentalität, sondern bezaubert durch Natürlichkeit und komödiantische Begabung.«


(Text: Filmarchiv Austria)

IMDb: 4.7

  • Schauspieler:Paula Wessely, Christiane Hörbiger, Fritz Schulz, Hubert von Meyerinck, Oscar Sima, Theo Lingen

  • Regie:Theo Lingen

  • Autor:Karl Farkas, Hugo Maria Kritz, Otto Dürer, Peter Herz

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.