Dokument Fanny och Alexander

 SWE 1986
Dokumentation 109 min.
Dokument Fanny och Alexander

"Die Summe meines Lebens als Filmemacher" hat Ingmar Bergman Fanny und Alexander genannt; dessen Entstehungsprozess hat er dokumentiert. Ein Film darüber, wie man die Realität nach seinen Vorstellungen fürs Kino formen will: von den Auseinandersetzungen mit Kameramann Sven Nykvist, der lieber beweglichere Einstellungen gedreht hätte, bis zu Diskussionen mit Erland Josephson über seine Rolle; ein Film darüber, wie man mit Kindern, in deren Leben der Tod noch nicht getreten ist, die Szene am Totenbett des (Film-)Vaters probt oder auch eine ausgelassene Kissenschlacht im Nachthemd. Die Entstehung eines Epos aus dem Geiste seines Schöpfers, der seinen Mitarbeitern entgegenkommt, um von ihnen fordern zu können: Unermüdlich erklärt sich Bergman Schauspielern und Crew, bezieht sie in seinen Gedankenprozess ein, indem er ausführt, welche Effekte er jeweils zu erzielen hofft. (C.H.)

Details

Daniel Bergman, Ingmar Bergman, Erland Josephson, Sven Nykvist
Ingmar Bergman
Ingmar Bergman

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken