Echoes - Stimmen aus der Zwischenwelt

 USA 1999

Stir of Echoes

Drama, Horror, Thriller 99 min.
7.00
Echoes - Stimmen aus der Zwischenwelt

Kevin Bacon wird von Erscheinungen aus dem Jenseits geplagt, die Hinweise auf ein furchtbares Verbrechen in einer idyllischen Vorstadt geben...

Eine ganz normale Familie, bis Tom (Kevin Bacon) sich zum Spaß hypnotisieren läßt. Ab diesem Zeitpunkt ist nichts, wie es war.

Brutale Visionen einer Vergewaltigung und eines Mordes lassen ihn nicht mehr zur Ruhe kommen. Als dann der Geist einer jungen Frau neben ihm auf dem Sofa sitzt, verfällt er immer mehr der Faszination dieser Unbekannten. Tom begreift, daß er Hilfe braucht, er muß erfahren, was Samantha, die stumm überall auftaucht, von ihm will. Er läßt sich wieder hypnotisieren. Und tatsächlich bekommt er einen Botschaft: Er soll graben.

Wie ein Wahnsinniger, mit immer schwererem Gerät, beginnt er den Garten umzupflügen. Nichts. Den Keller. Nichts. Dann meißelt er die Wände auf. Der mumifizierte Leichnam einer jungen Frau fällt ihm entgegen. Doch der Schrecken ist damit noch nicht zu Ende ...

Details

Kevin Bacon, Kathryn Erbe, Illeana Douglas, Kevin Dunn, Liza Weil, u.a.
David Koepp
James Newton Howard
Fred Murphy
David Koepp

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • original besser!
    ich habe zu erst das buch gelesen und war danach vom film sehr entäuscht da im buch die übersinnlichen themen eher vorsichtig angepackt wurden und das buch um so realistischer dadurch erschien, ansonst wurde das buch schlecht verfilmt wenn über haupt von einer verfilmung eines buches hier die rede sein kann da das buch ABER KOMPLETT anders ist als der film. trotzdem war der film nicht schlecht, auch wenn er nicht an das buch rankommt.

  • erstaunlich wahr
    Also ich kann den Film nur weiterempfehlen... es ist erstaunlich wie wahrheitsgetreu die (para-)psychologischen Phänomene dargestellt werden und der Rest ist in eine gut wirkende, durchdachte Geschichte verpackt. Seltsam, dass wir den ganzen Kinosaal für uns 2 alleine hatten.

  • Echoes
    Ich werde das Gefuehl nicht los, dass der kleine Junge mit seinen uebersinnlichen Kraeften bloss als Mitreiter von "The sixth sense" dient...zudem...was soll der Soldat vom Friedhof der in der folgenden Szene als Voodoo (?) Zauberer (?) wiederkommt? Auch die Szene mit dem Mord an dem Maedchen find ich nicht dramatisch genug (...da sind Tatort Morde ja besser...) Also allzu viel Lob fuers Drehbuch habe ich nicht. Trotz allem hat mich der Film aber doch noch gut unterhalten. Vor allem wegen Kevin Bacon. Aber wohl auch weils eine gute Errinerung an "The Sixth Sense" war.