Eheleute

 J 1953

Fûfu

Drama 87 min.
7.20
film.at poster

Ein Film über das alltägliche Weitermachen in einer Ehe, über Missverständnisse, Verstimmungen und Gesten des Verzeihens

Kikuko und Isaku leben bei den (Schwieger-) Eltern, bis der Platz gebraucht wird. So ziehen die beiden in das Haus eines Arbeitskollegen Isakus. Alles scheint gut zu laufen, bis Isaku das Verhalten seiner Gattin nicht mehr einzuschätzen weiß: Er glaubt, hinter ihrer Höflichkeit gegenüber dem einsamen, gelegentlich zu Schrullen neigenden Mann - der wirklich warme Gefühle für die junge Frau hegt - mehr zu sehen, als realiter vorhanden ist. Kikuko wird schwanger ...

Ein Film über das alltägliche Weitermachen in einer Ehe, über Missverständnisse, Verstimmungen und Gesten des Verzeihens; und wie sich das eine ins andere schleift, immer tiefer. Auch ein eigensinniges Werk, merkwürdig verquer in seinen inneren Bewegungen, ein Werk der falschen Bewegungen, der (Ent-)Täuschungen und Verblendungen. Der Film endet auf einer tendenziell optimistischeren Note, auch das darf manchmal sein. (R.H.)

Details

Uehara Ken, Sugi Yôko, Mikuni Rentarô, Kobayashi Keiju, Fujiwara Kamatari
Naruse Mikio
Toshirô Ide, Yôko Mizuki

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken