Uehara Ken

Der bei seinem Erscheinen nur mäßig erfolgreiche Film nach einer Kurzgeschichte des späteren Literaturnobelpreisträgers Kawabata Yasunari gilt heute als einer von Shimizus bedeutendsten Filmen.

Eines der sublimsten Werke Naruses und des japanischen Films: Eine kinderlose Frau erfährt die Leere der Ehe, verlässt ihren Mann und kehrt doch wieder zurück.

Bangiku erzählt von vier müde gewordenen, alternden Geishas, für welche die Fassadenwelt einer männlichen Gesellschaft nur Desillusion, Ausbeutung und Einsamkeit bereitstellt.

Ein Film über das alltägliche Weitermachen in einer Ehe, über Missverständnisse, Verstimmungen und Gesten des Verzeihens

Uehara Ken | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat