Einmal der liebe Herrgott sein

 D 1942
Komödie 92 min.
6.80
Einmal der liebe Herrgott sein

Karl Gschwandtner, der langjährige Lohndiener im großen Hotel Europa, möchte nur eines: einmal der liebe Herrgott sein, das heißt Portier und Herrscher im Betrieb werden.

Hans Moser trägt die Handlung und ist fast in jeder Szene im Bild. Wie er in geradezu prototypischer Weise den kleinen Mann mit Neigung zum Größenwahn eines Diktators gibt, könnte durchaus als Persiflage auf zeithistorische Gegebenheiten aufgefasst werden. Aber seine Kritik wird ins Humoristische abgebogen, bleibt temporär und unverbindlich. Mosers Gebaren ist in sich höchst widersprüchlich und tendiert zu radikalen Rollensprüngen (etwa vom servilen Portier zum fordernden Hotelgast und retour), sodass die von ihm dargestellten Figuren generell für alles und jedes stehen. Je nachdem.

Details

Hans Moser, Lotte Lang, Ivan Petrovich, Fritz Odemar, Irene von Meyendorff, Anton Pointner u.a.
Hans H. Zerlett
Leo Leux
Bruno Stephan
Fritz Koselka, Hans Gustl Kernmayr

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken