Gnadenlose Verführung

 DK 1997

Sekten

Thriller 85 min.
4.30
film.at poster

Die 1960 geborene Dänin Susanne Bier behandelt in ihrem inzwischen preisgekrönten Spielfilm "Gnadenlose Verführung" das aktuelle Thema "Psychosekten".

Kopenhagen an einem schönen Sommerabend. In ausgelassener Stimmung genießt Mona (Sofie Gråbøbpmit ihren Freundinnen die letzte Zeit vor ihrer Hochzeit und lässt sich von einer Wahrsagerin die Zukunft deuten, die in ihrem Fall nichts Gutes verheißt.

Kurz darauf bestätigen sich die Weissagungen: Anne (Ellen Hillingsø), die ihrer besten Freundin das Hochzeitskleid schneidern wollte, gerät unter den unerklärlichen Einfluss des umstrittenen Psychiaters Dr. Lack (Sverre Anker Ousdabpund seiner Frau Karen (Stina Ekblad). Beide sind die Anführer einer Sekte, die am Rande der Legalität in den Räumen der Praxis agiert.

Da sich Polizei und Ärztekammer merkwürdig bedeckt halten, stellt Mona auf eigene Faust Erkundungen an. Sie ist entschlossen, die Machenschaften des Psychiaters aufzudecken, der nicht davor zurückschreckt, das eigene Kind mit Psychoterror zu erziehen. Der Übersiedlung der Sekte auf eine Insel kommt Mona zwar zuvor, wird aber von Wächtern und Karen überwältigt und gefangen gesetzt. Diesmal ist es die gefolterte und geschändete Anne, die mit letzter Kraft und überraschenderweise mit Karens Hilfe ihre Freundin aus den Händen des abartigen und sexbesessenen Psychiaters befreien kann. Beide fliehen von der Insel...

Details

Sofie Gråbøl, Ellen Hillingsø, Sverre Anker Ousdal, Stina Ekblad, Ghita Nørby, u.a.
Susanne Bier
Peter Asmussen, Jakob Grønlykke

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken