Heimliche Spiele

Choses secretes

Frankreich, 2003

DramaRomanzeErotik

Zwei Freundinnen nützen die Macht ihrer Erotik für den sozialen Aufstieg.

Min.115

Start19.12.2003

Sandrine arbeitet in einer Bar. Sie ist fasziniert davon, wie schamlos die Stripperin Nathalie ihre Sexualität öffentlich auslebt. Die beiden Mädchen freunden sich an und Sandrine begreift, dass ihr Körper eine machtvolle Waffe sein kann.

Die zwei Frauen setzten ihre Erotik bewusst und skrupellos ein, um sozial aufzusteigen. Sie nehmen Stellen in einem großen Bankhaus an, wo sie eine rasante Karriere machen. Mit schmutzigen Tricks und vorgetäuschten Orgasmen bringen sie ihre Vorgesetzten unter Kontrolle. Erst als Christophe, Sohn des Direktors und zukünftiger Chef, auf der Bildfläche erscheint, wird ihr Spiel gefährlich. Denn Christophe akzeptiert nur seine eigenen Regeln.

Die einflussreichen Cahiers du Cinéma erkoren die erotische Fabel um Sex und Macht zum besten Filme des Jahres 2002.

  • Schauspieler:Coralie Revel, Sabrina Seyvecou, Roger Mirmont, Fabrice Deville, Blandine Bury

  • Regie:Jean-Claude Brisseau

  • Autor:Jean-Claude Brisseau

  • Verleih:Polyfilm Verleih

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.