Reine Chefsache

 USA 2004

In Good Company

Komödie 25.03.2005 109 min.
6.50
Reine Chefsache

Der erfolgreiche Anzeigenverkäufer Dan bekommt einen jungen Harvardabsolventen als Chef vorgesetzt.

Dan Foreman (Dennis Quaid) ist um die 50, aber in der Anzeigenverkaufsabteilung der großen Zeitschrift, für die er arbeitet, ist er immer noch der Beste - ihm macht keiner etwas vor! Umso härter trifft es ihn, als ihm im Zuge einer Firmenfusion der junge, unerfahrene Tom (Topher Grace) als neuer Chef vor die Nase gesetzt wird. Tom, Marke Harvard-Großkotz, ist 26 und damit gerade mal halb so alt wie Dan selbst. Dan verliert sein schönes großes Büro und wird degradiert - hinschmeißen kann er aber nicht: Der Arbeitsmarkt gibt nicht viel her, von seinen beiden Töchtern will die 18jährige Alex (Scarlett Johansson) aufs teure College, und dann macht ihm seine geliebte Ehefrau auch noch die Mitteilung, dass sie schwanger ist!

Schlimm, doch damit nicht genug: Dan muss feststellen, dass sich dieser schnöselige Tom auch noch an seine Tochter Alex heranmacht...

Eine weitere Komödie aus der Weitz-Brothers-Schmiede, die diesmal die zuweilen harte Realität der heutigen Arbeitswelt aufs Korn nimmt. Mit wunderbarem Humor und unermüdlichem Optimismus wird hier den Synergie-Zwängen schließlich erfolgreich begegnet!

Details

Dennis Quaid, Scarlett Johansson, Topher Grace, u.a.
Paul Weitz
Stephen Trask
Remi Abefarasin
Paul Weitz
Tobis Film

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Nette Darsteller, Story ok
    Das wahrlich Bestechende an "Reine Chefsache" sind die sympatischen Hauptdarsteller, allen voran Scarlett und Topher. Wäre ich Schwiegervater, ich würde sofort meinen Segen zu diesem süßen Paar geben.

    Die Story klingt auf den ersten Blick gut, aber es fehlt irgendwie an Tempo. Die besten Pointen waren natürlich schon im Trailer ("Kinder, Essen ist fertig."), und der Film kann nicht mehr nachsetzen.

    Fazit: Ein netter Kinoabend mit netten Leuten auf der Leinwand aber ohne besondere Aufregung. Meine Erwartungen waren ein Stückchen höher.