Jenseits von Eden (1955)

East of Eden

1955

DramaLiteraturverfilmungKultfilme

Ein junger Mann, Sohn eines autoritären und konservativen Großbauern in Kalifornien, kämpft um die Liebe seines Vaters und gegen die Vormachtstellung seines angepaßten Bruders.

Min.115

Elia Kazan verdichtete die Romanvorlage John Steinbecks - eine moderne Variation des Kain-und-Abel-Themas - in seinem Film zu einem grandios gestalteten Generationendrama: Ein junger Mann, Sohn eines autoritären und konservativen Großbauern in Kalifornien, kämpft um die Liebe seines Vaters und gegen die Vormachtstellung seines angepaßten Bruders. Als er die Aussichtslosigkeit seiner Bemühungen erkennt, zerstört er die Familie, aus der er sich ausgeschlossen fühlt. Er deckt die Vergangenheit seiner verstoßenen Mutter auf, die als alte Provinzprostituierte in der nahe gelegenen Stadt lebt. Der Bruder, dessen idealisiertes Mutterbild nun entwertet ist, meldet sich zum Militär, der Vater erleidet einen Schlaganfall. Er ist nun auf den "verlorenen" jüngeren Sohn angewiesen, der mit der Verlobten des Bruders im Elternhaus zurückbleibt und zum ersten Mal die Gnade des Vaters erfährt.

IMDb: 8

  • Schauspieler:James Dean, Richard Davalos, Raymond Massey, Julie Harris

  • Regie:Elia Kazan

  • Kamera:Ted McCord

  • Autor:Paul Osborn, nach dem gleichnamigen Roman von John Steinbeck

  • Musik:Leonard Rosenman

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Jenseits von Eden (1955)

1/2