La Folie Almayer

 F/B 2011
Drama, Literaturverfilmung 126 min.
6.30
film.at poster

Irgendwo in Ostasien lebt Almayer in einem Haus an einem Fluss, in einer Art Niemandsland, in dem allein seine Besessenheit, sein seltsames Begehren und seine besitzergreifende Liebe regieren.

Almayer lebt für seine Tochter in Erinnerung, in Erwartung, in einer unmöglichen Ungleichzeitigkeit, die ihn hat zum Gespenst werden lassen. Wie von der Hitze und Schwüle, von der Verzweiflung und Vergeblichkeit benommen und gequält, wartet der vampirgleiche Vater auf das Unmögliche. «Es ist etwas in diesem Film, das zwischen Tabu und Night of the Hunter schwebt», sagt Akerman. Ihrem zwischen Genres, Zeiten und Geschichten schwebenden Kino ist die diesjährige Retrospek tive gewidmet.

(Text: Viennale 2011)

Details

Stanislas Merhar, Marc Barbé, Aurora Marion u.a.
Chantal Akerman
Raymond Fromont
Chantal Akerman nach Joseph Conrad

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken