Madeleine

1950

DramaKrimi

Nach einer wahren Geschichte: Im Glasgow des Jahres 1857 stand Madeleine Smith vor Gericht, beschuldigt, ihren Liebhaber Emile L'Angelier vergiftet zu haben.

Min.114

Eine wahre Geschichte, die als "trial of the century" durch die Gazetten ging: Im Glasgow des Jahres 1857 stand Madeleine Smith vor Gericht, beschuldigt, ihren Liebhaber Emile L'Angelier vergiftet zu haben. Die Akten wurden geschlossen, es mangelte an Beweisen, die ihre Tat hätten bestätigen können.

Angeregt von seiner damaligen Ehefrau Ann Todd, nahm sich Lean diesen heißblütigen Stoff rund um sexuelle Wünsche, Standesunterschiede, Disziplin und traditionelle Werte vor, um ihm eine eisgekühlte Inszenierung angedeihen zu lassen. Seine Meisterschaft in der Inszenierung weiblichen Begehrens ist auch hier unübersehbar. Ann Todd übernahm die Rolle der Madeleine, aber die wahre Hauptrolle spielt die Lichtsetzung von Kamera­­mann Guy Greene - trotz des viktorianischen Hintergrunds ist keines von Leans Werken näher am Film noir als "Madeleine". (C. S.)

(Text: filmmuseum)

IMDb: 7

  • Schauspieler:Ann Todd, Ivan Desny, Leslie Banks

  • Regie:David Lean

  • Autor:S. Haynes, N. Phipps

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.