Ivan Desny

Das Geheimnis der Lederschlinge

— I Misteri della Giungla Nera

Vor 15 Jahren haben Anhänger der indischen Thug-Sekte Ada, die damals 3-jährige Tochter des britischen Offiziers Macpherson, entführt. Hoherpriester Soujodhana herrscht im indischen Dschungel über diese fanatische Sekte. Captain Macpherson folgt deshalb mit Genugtuung dem Auftrag, den Widerstand der Sekte zu brechen und ihr im Dschungel den Garaus zu machen. Er ahnt nicht, daß Ada lebt und die nun 18-jährige von den Thugs zur Göttin erhoben worden ist …

Die Dame ohne Kamelien

— La signora senza camelie

Dieses Frühwerk Antonionis liefert einen bitteren Blick hinter die Kulissen der Filmgeschichte.

Nach einer wahren Geschichte: Im Glasgow des Jahres 1857 stand Madeleine Smith vor Gericht, beschuldigt, ihren Liebhaber Emile L'Angelier vergiftet zu haben.

Die Ehe der Maria Braun

— Die Ehe der Maria Braun

Deutschland im Jahr 1943: Während eines Luftangriffs in einer deutschen Stadt heiratet Maria den Soldaten Hermann Braun; das Standesamt wird durch die Explosion einer Fliegerbombe zerstört. Hermann muss sofort wieder an die Front, und Maria ist auf sich allein gestellt. Nach Kriegsende nimmt sie ihr Schicksal in die eigene Hand. Die Nachricht, Hermann sei gefallen, veranlasst die mit ihrer Mutter und ihrem Großvater lebende Maria, als Bardame für den Lebensunterhalt der Familie zu sorgen. Sie beginnt eine Beziehung mit Bill, einem afroamerikanischen GI, der sich um sie kümmert und sie mit begehrten Gütern wie Nylonstrümpfen und Zigaretten versorgt. Marias Mann ist jedoch noch am Leben und kehrt aus der Kriegsgefangenschaft zurück.

Rosen für Bettina

— Rosen für Bettina

Choreograph Kostja Tomkoff inszeniert den Bolero sowie die Nussknacker-Suite für die berühmte Balletttänzerin Bettina Sanden, welche in ihn verliebt ist. Aber als Bettina die Kinderlähmung erleidet und die schöne Irene ihren Platz nicht bloß in der Oper einnehmen soll, verzweifelt sie und wendet sich indes an den sie betreuenden Professor Förster. Wird sie jemals wieder tanzen und lieben können?

Die Eheleute Max und Lisa Lindemann führen das Hotel Paradies als Familienbetrieb auf der spanischen Insel Mallorca, das überwiegend deutsche Urlauber beherbergt. Die beiden Söhne Frank, seit einem schweren Unfall querschnittgelähmt, und Michael, ein Motorradfreak und Frauenschwarm, helfen ihren Eltern an der Rezeption und auch Opa macht sich nützlich. Für Intrigen sorgt unter anderem der Parkhotelbesitzer Agostino Kroll, der vor einiger Zeit das Hotel Paradies an Opa Lindemann wegen Geldmangel verkaufen musste. Inzwischen wohlhabend, will er das Prestigeobjekt um jeden Preis zurück.

Berlin Alexanderplatz

— Berlin Alexanderplatz

Nach vier Jahren wird Franz Biberkopf 1928 aus dem Gefängnis entlassen. Er war wegen Totschlags an seiner Freundin Ida verurteilt worden. Nun möchte er ein neues, ehrliches Leben beginnen, doch das Leben macht es ihm nicht leicht. Immer wieder erleidet er schwere Rückschläge. Zunächst schlägt er sich mit Gelegenheitsjobs durch, verkauft gegen seine politische Überzeugung den „Völkischen Beobachter“ und wird Hausierer im Auftrag des Onkels von Lina seiner ersten Liebe nach dem Knast. Seine Gefühle werden jedoch enttäuscht, Franz wird depressiv, er trinkt, doch noch gibt er nicht auf. Dann lernt er jedoch die Gangster Pums und Reinhold kennen und kommt mit ihnen ins Geschäft.