Magnificient Obsession

 USA 1954
Drama 108 min.
film.at poster

18 Jahre, nachdem er Zarah Leander bei der UFA zum Star machte, verhilft Sirk bei Universal Rock Hudson zum Durchbruch. Hier spielt er einen rücksichtslosen reichen Leichtfuß, dessen Überleben den Ehemann von Jane Wyman das Leben kostet. Beim Versuch, sich zu entschuldigen, verursacht er unabsichtlich ihre Blindheit. Von ihr unerkannt, unternimmt er alles, um ihr zu helfen.

Das erste der drei Sirk-Remakes von John-M.-Stahl-Melodramen (die er nach eigenem Bekunden alle nicht kannte) und sein umstrittenes Hardcore-Hauptwerk: eine überdrehte Groschenheft-Romanze, verwandelt in einen Essay über Blindheit und gesellschaftliche Ängste. Sirk: "Hätte ich den Stoff auf der Bühne inszenieren müssen, hätte ich das nicht überlebt.

Es ist eine Kombination aus Kitsch, Trash und Verrücktheit - nur Verrücktheit ist die Rettung: Es ist ein schmaler Grat zwischen Trash und hoher Kunst, und verrückter Trash ist automatisch näher an der Kunst. Letztere ist sehr wichtig, die Rettung." (Christoph Huber)

Details

Jane Wyman, Rock Hudson, Agnes Moorehead, Otto Kruger, Barbara Rush
Douglas Sirk

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken