Matrix

 USA 1999

The Matrix

Thriller, Science Fiction, Action, young 11.06.1999 136 min.
8.70
Matrix

Keanu "Speed" Reeves spielt einen Mann, der eine versklavte Gesellschaft zur Revolte gegen die Diktatur der Computer führt.

Keanu Reeves spielt einen Mann, der eine versklavte Gesellschaft zur Revolte gegen die Diktatur der Computer führt. Er glaubt ein normales Leben im Jahre 1997 zu führen, doch durch Zufall findet er die unglaubliche Wahrheit heraus: die bestehenden Strukturen sind eine Illusion, die Menschen werden schon lange von den Computern ausgebeutet.

Details

Keanu Reeves, Laurence Fishburne, Carrie-Anne Moss, Hugo Weaving, Gloria Foster, Joe Pantoliano, Marcus Chong, Paul Goddard, Robert Taylor, Julian Arahanga, Matt Doran, Belinda Mcclory, Ray Anthony Parker u.a.
Andy Wachowski,Larry Wachowski
Don Davis
Bill Pope
Andy Wachowski, Larry Wachowski

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Neo der Auserwählte
    Der Film ist schnell, recht innovativ und sogar etwas anspruchsvoll. Die Wachowskis weisen den Weg. Gegen wen oder was hier Keanu Reeves, Laurence Fishburne und Carrie-Anne Moss kämpfen, ist eigentlich egal. Es geht nur um das Wie, die Effekte und die Kampfkunst. Trotz einer Fülle von übersteigerten optischen Reizen nutzen die sich jedoch nach einiger Zeit ab. Vielleicht wird das Auge des Zuschauers auch einfach müde? Das Problem ist die Bi-Lokalität. Die Matrix ist zwar überall, aber wo sind wir genau in diesem oder jenem Augenblick? Es ist eine Gummiwelt, in der die Figuren hin- und herdotzen wie Tennisbälle und nach schier unsäglichen Verletzungen wieder den Phoenix machen. Nur die Ballerei erinnert an die guten alten Reste des Genres. Neu ist, dass man hier mit den Patronen mitfliegen kann. Und die Sonnenbrillen und die Lederkluft sind totschick.
    Am Ende kommt ein Sieg heraus, von dem keiner so genau weiß, wie er zustande kam. Aber das ist ja auch nicht wichtig. Hauptsache der Held wird von der Prinzessin wachgeküsst nach diesem Marathon an Action, währenddessen die Bösen ratzfatz besiegt worden sind. Die Charakterzeichnung wird durch das atemberaubende Tempo wettgemacht. Das Ende ruft nach einer Fortsetzung, die dann auch noch etwas philosophischen Gehalt mitbringen wird. Eigentlich nur etwas für Fans.

  • Genialste Film aller Zeiten
    Meiner Meinung nach ist MATRIX einer der genialsten Filme aller Zeiten,und zwar nicht wegen der Action-Szenen (die mir persönlich überhaupt nichts geben), sondern wegen der durchdachten Story und da er eine Zukunftsvision darstellt, die nicht so abwegig ist (A.I). Die Story ist so ziemlich ohne Fehler (ich habe bis jetzt nach 10maligen Ansehen noch keinen gefunden ). Übrigens: die Liebesszene ist schon ein bischen hollywood,hat aber auch einen Hintergrund. Wer noch Fragen hat:

    www.knowthematrix.com

    Ist bis jetzt die beste Seite,die ich gefunden habe. Da steht echt alles,für all jene,denen die komplexe Geschichte geistig zu hoch war!

  • Meine Ansichten zu Matrix
    Hin und wieder brauch ich mal eine Befriedung des Dummkopfs in mir und dafür ist dieser Film in Sachen optischer Reize schon einer der oberen Klasse.
    Der Rest zwischen den Special-Effekten ist, sogleich man verstanden was die Matrix ist, äußerst fad! Aber man merkt die Computerfreaks haben sich bemüht, haben es geschafft völlig neue Effekte hollywoodgerecht zu inszenieren. Für das prickelnde Gefühl bei diesen Szenen zahlt es sich schon aus.
    Von der schauspielerischen Leistung her, wird nur soviel gespielt wie nötig ist um die Action moderat wirken zu lassen. Irgendwelche Höhenflüge von Keanu Reeves kann man nicht erwarten ...er besticht, wie immer, mehr durch sein Äußeres (obwohl das auch schon abgedroschen ist; spätestens nach "My Private Idaho" hat man die radikalen Unterschiede schauspielerischer Leistungen bemerkt oder erkannt, wenn man den wirklich tollen River Phönix neben Keanu vergleicht! Tut mir leid wenn ich so weit abschweife, sowas muß aber einfach gesagt werden).

    Ein paar Fragen blieben mir aber noch offen:
    Warum ist der Himmel in der Zukunft immer so schwarz und von donnerdem Gewitter begleitet?

    Warum ist das Mutterschiff der Guten auch so dunkel und grauslich?

    Warum legen Neo&Co nicht einfach eine Bombe in die Hauptzentrale der Computer?

    Warum tragen alle Agenten immer Sonnenbrillen? Toller Trick um die doofe Mimik ein bißchen zu verbergen?

    Bitte schreibt mir, der Peinlichkeit halber, keine Antworten auf diese Fragen.

  • Meine Ansichten zu Matrix
    Hin und wieder brauch ich mal eine Befriedung des Dummkopfs in mir und dafür ist dieser Film in Sachen optischer Reize schon einer der oberen Klasse.
    Der Rest zwischen den Special-Effekten ist, sogleich man verstanden was die Matrix ist, äußerst fad! Aber man merkt die Computerfreaks haben sich bemüht, haben es geschafft völlig neue Effekte hollywoodgerecht zu inszenieren. Für das prickelnde Gefühl bei diesen Szenen zahlt es sich schon aus.
    Von der schauspielerischen Leistung her, wird nur soviel gespielt wie nötig ist um die Action moderat wirken zu lassen. Irgendwelche Höhenflüge von Keanu Reeves kann man nicht erwarten ...er besticht, wie immer, mehr durch sein Äußeres (obwohl das auch schon abgedroschen ist; spätestens nach "My Private Idaho" hat man die radikalen Unterschiede schauspielerischer Leistungen bemerkt oder erkannt, wenn man den wirklich tollen River Phönix neben Keanu vergleicht! Tut mir leid wenn ich so weit abschweife, sowas muß aber einfach gesagt werden).

    Ein paar Fragen blieben mir aber noch offen:
    Warum ist der Himmel in der Zukunft immer so schwarz und von donnerdem Gewitter begleitet?

    Warum ist das Mutterschiff der Guten auch so dunkel und grauslich?

    Warum legen Neo&Co nicht einfach eine Bombe in die Hauptzentrale der Computer?

    Warum tragen alle Agenten immer Sonnenbrillen? Toller Trick um die doofe Mimik ein bißchen zu verbergen?

    Bitte schreibt mir, der Peinlichkeit halber, keine Antworten auf diese Fragen.

  • Bum,Bum,Action
    Am Anfang war der Film ganz amüsant, aber dann muste selbstverständlich unser Filmheld kommen und sein unendliches Magazin leer schießen dass der schwachsinnige Film zuende geht.

  • ein wahnsinns film
    ich bin eigentlich nicht der fan von action und future stories, aber dieser film war echt toll!!!
    das thema finde ich wirklich gut, und gar nicht so weit hergeholt...
    wer weiß, wer in zukunft die welt in der hand hat...

  • Spielwiese der Phantasie
    Matrix ist eine ziemlich gelungene Mischung aus endzeitlichem Horror, hintergründigem Humor, geschmackvoller Inszenierung und einer atemberaubenden Filmtechnik.
    Die Handlung ist in ein Szenario eingebettet, das dem Autor wie einem spielenden Kind alle Möglichkeiten in die Hand gab, Ideen, Wünsche, Ängste, kurz das Spektrum alles Menschlichen auszuleben, zu beschreiben und mit fantastischer Science Fiction zu verweben.
    Für mich persönlich ist dies der beste Film des Genres, den ich je gesehen habe.

  • Einfach geil
    Wer sich diesen Film entgehen lässt ist echt dof!!
    Den es wird an nichts gespart, viel Action und ein hauch schwarzer Humor.
    Jeder der sagt das der Film fad zu prutal oder scheiße ist hat keinen Geschmack.
    Ich würde mir diesen Film jederzeit nochmals ansehen, bis jetzt war ich dreimal!
    Ein muß für jeden Menschen!!!!!!

  • tolle utopie
    Die bedrohliche, fast horroröse Umgebung ist absulut gelungen. Die Schauspieler sind alle ebenfalls sehr gut und auch die Musik passt. Insgesammt vielleicht einer mitreißendsten Filme aller Zeiten.
    Außerdem eine sehr intlegente Handlung

Seiten