Mein Boss bin ich

 Österreich 2000
Dokumentation 15.03.2001 
film.at poster

Zum dritten Mal begleitet Niki List den mit Down Syndrom zur Welt gekommenen Christian mit der Kamera.

Als Kind mit Down Syndrom zur Welt gekommen, wurde Christian von seiner Mutter von Anfang an stark in einen ganz normalen Alltag integriert. Als Niki List den damals 15jährigen 1983 zum ersten Mal mit der Kamera begleitete, lebte er wochentags in einem Heim und freute sich an den Wochenenden auf seine Mutter und seinen Bruder Robert, auf Aktivitäten wie Essen, Fernsehen, den Besuch von Freunden, Einkaufen, eine Party... Knapp zehn Jahre später besuchte Niki List den 24jährigen Christian in seiner Wohngemeinschaft mit behinderten und nichtbehinderten Menschen; ein weitgehend selbstbestimmter Lebensrhythmus und ganz normale Sehnsüchte standen im Mittelpunkt von "Muss denken".

Jetzt hat List einen dritten Kinofilm mit und über Christian gedreht - temporeich und witzig zeigt "Mein Boss bin ich" den inzwischen erwachsenen Christian. Der meistert nicht nur locker seinen Alltag, sondern hat auch Karriere gemacht - als Tänzer! Tanz ist zu einem wichtigen Teil seines Lebens geworden - voller Elan und Lebenslust agiert er bei den Proben mit seiner Tanzgruppe, bewegt sich gekonnt und mit spielerischer Freude zur Musik und genießt die öffentlichen Auftritte, bei denen sich Fans und gute Freunde wie Andreas Vitasek, Adi Hirschal und Christian Schmidt einfinden.

Selbstbewußt sagt Christian im Film "Mein Boss bin ich" und meint es auch so - ob beim Tanzen oder beim Schreiben eines Drehbuches, das Niki List mit ihm als Film im Film auch gleich realisiert hat: "Heisse Liebe" erzählt eine schön-schaurige Gangstergeschichte mit sexy Girls und wilden Verfolgungsjagden - ganz nach dem Geschmack von Christian, der zusammen mit Adi Hirschal einen verwegenen Strizzi mimt. Am Ende feiert der reale Christian im Film temperamentvoll Geburtstag, mit allen Freunden, Musik, Tanz und einer großen Vorfreude auf das, was das Leben noch verspricht...

Susanne Pyrker

Details

Christian Polster, Christa Polster, Robert Polster u.a.
Niki List
Peter Janda
Peter Roehsler
Christa Polster
CULT-Film

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Mein Boss bin ich
    and the Oskar goes to...Mein Boss bin ich!

    Sensationell,wirklich,ein Film zum Lachen,zum Nachdenken,ein Film der Lebensmut ausstrahlt,und irrsinnig kräftig ist in seiner Weichheit und der positiven Sichtweise des Protagonisten Christian !!!
    Bravo ,kann ich nur empfehlen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!