Süßes Gift

 F 2000

Merci pour le chocolat

Thriller 100 min.
6.70
Süßes Gift

Der weltberühmte Pianist André Polonski und Mika Müller, Geschäftsführerin von Müller-Schokolade, versuchen nach einigen Jahren ein zweites Mal ihr eheliches Glück miteinander.

Die 18-jährige Jeanne Pollet (Anna Mouglalis) findet heraus, dass sie bei der Geburt beinahe vertauscht worden wäre, und zwar mit Guillaume (Rodolphe Pauly), Andrés Sohn aus der Ehe mit Lisbeth, die bei einem Autounfall ums Leben kam. Fand die Verwechslung tatsächlich statt - oder nicht? Hat Jeanne, die an einem internationalen Klavierwettbewerb teilnimmt, Andrés Talent geerbt? Und vor allem: War Lisbeths Unfall tatsächlich ein solcher?

Auf der Suche nach ihrer Vergangenheit dringt Jeanne in eine Familie ein, die nicht die ihre ist. Ohne es zu wissen, durchkreuzt sie die Pläne der fast schon zu freundlichen Mika.

Ein Alterswerk von exquisiter Gelassenheit, voller charmant niederträchtiger Details (besonders schön: Chabrols Fetisch für Soßenflecken und Tassenränder auf ansonsten makellosem Porzellan) und erneut getragen vom grundlegenden Chabrol-Plot rund um die saubere Großbürgerfamilie und die schmutzigen Geheimnisse hinter der Fassade. (Filmmuseum)

Details

Isabelle Huppert, Jacques Dutronc, Anna Mouglalis, Rodolphe Pauly, Brigitte Catillon, Michel Robin, u.a.
Claude Chabrol
Matthieu Chabrol,
Renato Berta,
Claude Chabrol,Caroline Eliacheff

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken