© Screenshot YouTube Netflix is a Joke

News
04/13/2021

"Bad Trip": Deleted Scenes mit Chris Rock zum Netflix-Prank

Der YouTube-Kanal "Netflix is A Joke" veröffentlichte ein Video mit Deleted Scenes zum Prank-Film "Bad Trip".

von Franco Schedl

Regisseur Kitao Sakurai hat Eric André und Lil Rel Howery mit versteckter Kamera auf die ahnungslose Menschheit losgelassen. In bester "Bad Grandpa"- und "Jackass"-Tradition führen sie mit krassen Pranks und irren Aktionen die Leute aufs Glatteis – und eine Geschichte wird obendrein erzählt, da die beiden Hauptfiguren mit einem angeblich illegal ausgeborgten pinken Auto nach New York unterwegs sind.

Mehr Film-Material

Die schräge Produktion ist derzeit auf Netflix zu sehen und dauert bloß 86 Minuten. Doch eigentlich wäre wesentlich mehr Film-Material vorhanden gewesen, wie ein kürzlich auf dem YouTube-Kanal "Netflix is A Joke" veröffentlichtes Video mit Deleted Scenes beweist. Sogar ein richtiger Gast-Star tritt dabei mit Chris Rock in Erscheinung.

Chris Rock als Polizist

Chris Rock wurde von Eric André zu einem Gastauftritt als falscher Polizist überredet. Bei einer angeblichen Verkehrskontrolle hält er den schrillen Wagen der beiden Hauptfiguren an und ein ahnungsloser Fahrgast soll als eigentlicher Autolenker ausgegeben werden. Zunächst scheitert dieser Prank, da Rock einfach zu bekannt ist, doch dann lassen sich die Scherzbolde etwas anderes einfallen, womit man eigentlich nicht spaßen sollten – Stichwort: Polizeigewalt.

Exorzismus im Motel-Zimmer

Ein rüder Scherz mit falschem Urin in einer Bar hätte ohne Einsatz des Safe-Wortes "Popcorn" wohl im besten Fall zu einer blutigen Nase geführt. Es folgt ein Missgeschick mit einer frisch gestrichenen Wand.

Und dann kommt es zu einer völlig irren Exorzismus-Zeremonie in einem Spuk-Motel, bei dem ein echter Priester sein Bestes gibt, den Dämon zu vertreiben und die Aktion auch noch auf seinem Handy mitfilmt. Da krabbelt Ungeziefer aus den Wänden oder rinnt Blut an der Mauer herab, und Eric André beginnt sogar im Bett zu schweben. Kaum zu glauben, dass es diese Szene nicht in den fertigen Film geschafft hat – sie hätte ein absolutes Highlight dargestellt. Dämonische Einflüsse müssen das verhindert haben.

"Bad Trip" hätte eigentlich bereits im April 2020 in die Kinos kommen sollen, doch COVID-19 hat auch diesen Film-Start verhindert. Mit reichlicher Verspätung ist die Prank-Komödie dann im März 2021 direkt bei Netflix angelaufen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.