Probleme mit Drogen und Depressionen hatte die in New Jersey Geborene zwar immer wieder, doch ihrer Karriere tat das keinen Abbruch. Mit den "Spider-Man"-Filmen wurde sie zu einer der bestbezahlten Schauspielerinnen. Heute liebäugelt sie meist mit schwierigeren Filmen. Für Lars von Triers "Melancholia" bekam sie in Cannes 2011 den Darstellerpreis.

© EPA

News
11/09/2020

Diese Kultfilme sind schon 20 Jahre alt

Nostalgie-Alarm: Diese Filme haben heuer ihr 20-jähriges Jubiläum gefeiert und wir fühlen uns alt.

Es gibt so einige ikonische Filme aus dem Jahr 2000, die wir nach wie vor lieben. Sandra Bullock in "Miss Undercover", Julia Roberts in "Erin Brockovich" oder Jamie Bell in "Billy Elliot – I will dance" haben Kultfiguren geschaffen, die noch viele Jahre überdauern werden.

Wir haben eine breite Auswahl von zitierwürdigen Komödien bis hin zu legendären Actionfilmen aus dem Jahr 2000 für euch zusammengestellt, die euch zwei Jahrzehnte in die Vergangenheit versetzen werden. 

 

Billy Elliot – I will dance

Mit 13 Jahren spielte Jamie Bell den schüchternen Tanzschüler Billy Elliot, der gegen den Willen seines Vaters Ballett statt Boxen lernt. Inzwischen ist aus Bell ein seriöser Schauspieler geworden, dessen Karriereweg der Kultfilm "Billy Elliot – I will dance" entschieden geprägt hat.

Charlie’s Angels

Ursprünglich war "Charlie’s Angels" eine Serie aus den 70er-Jahren, die nach fünf Staffeln endete. Im Jahr 2000 kam "Charlie’s Angels" mit Lucy Liu, Cameron Diaz und Drew Barrymore in die Kinos. Die Actionfilm-Heldinnen wurden von ihren mysteriösen Boss Charlie beauftragt, die Entführung des Geschäftsmannes Eric Knox (Sam Rockwell) aufzuklären.

Road Trip

Die 2000er waren die Blütezeit für Komödien, die sich auf witzige Weise dem Thema Sex widmeten. In "Road Trip" schickt der College-Student Josh (Breckin Meyer) versehentlich ein Sextape eines Seitensprungs an seine Freundin. Mit seinen Kumpels macht er sich dann auf den Weg, um das Video abzufangen, bevor es per Post ausgeliefert wird.

Almost Famous – Fast berühmt

Ein Teenager begleitet seine Lieblingsband als Journalist auf Tour und schreibt eine Story für das "Rolling Stone"-Magazin. Auf der Reise verliebt er sich in Penny und kommt mit Sex, Drugs und Rock 'n' Roll in Berührung.

Der talentierte Mr. Ripley

Dem Jahr 2000 haben wir auch diesen Thriller mit Jude Law, Matt Damon, Gwyneth Paltrow und Cate Blanchett zu verdanken. Tom Ripley (Matt Damon) soll Dickie Greenleaf (Jude Law) wieder nach Amerika zurückbringen. Dieser aber genießt das Leben mit seiner Verlobten Marge in Italien. Als sich Ripley in Marge verliebt, beschließt er, Dickie aus dem Weg zu räumen und seine Identität anzunehmen.

Erin Brockovich

Der Film erzählt die Geschichte von Erin Brockovich, die während ihrer Arbeit auf ein medizinisches Gutachten stößt, welches die gesundheitlichen Probleme einer Ortschaft mit der benachbarten Fabrik in Verbindung bringt. Julia Roberts, die die Hauptrolle spielt, wurde 2001 für ihre Leistung mit dem Oscar ausgezeichnet.

 

Girls United

Torrance (Kirsten Dunst) wird als die neue Kapitänin der Toro Cheerleaders auf die Probe gestellt – denn ihre Choreografie wurde von einem rivalisierenden Team kopiert. Somit muss Torrance ein komplett neues Programm auf die Beine stellen. Die Fortsetzungen aus 2007, 2009, 2010 und 2017 haben den Kultstatus des Klassikers nie erreicht – weshalb wir euch das Original ans Herz legen.

Miss Undercover

In ihrer Rolle als Gracie Hart verwandelt sich Sandra Bullock von einer FBI-Agentin in eine Schönheitskönigin. Nach einem Crash-Kurs in Sachen Styling und Benehmen kann sie bei einem Schönheitswettbewerb teilnehmen, um bei der Wahl zur Miss USA einen Bombenanschlag zu verhindern.  

 

Scary Movie

Nachdem wir uns in den Neunzigern an Horrorfilmen wie "Scream", "Blair Witch Project" oder "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" satt gesehen haben, parodiert "Scary Movie" eine endlose Liste dieser Filme. 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.