Doctor Strange

© Walt Disney Company

News
06/22/2022

"Doctor Strange 3": Das sagt Cumberbatch zur MCU-Rückkehr

Die Ereignisse im letzten Strange-Film scheinen ganz auf ein weiteres Solo-Abenteuer hinzudeuten.

von Franco Schedl

Nachdem er kürzlich in "Doctor Strange And The Multiverse Of Madness" eine atemberaubende Performance unter der Regie des Horror-Experten Sam Raimi geboten hat, ist unsere Hoffnung natürlich groß, Benedict Cumberbatch so bald wie möglich erneut als Marvel-Magier zu erleben.

Was der Star selbst über die Zukunft von Stephen Strange im MCU denkt, gab er nun in einem Interview mit "The New Indian Express" bekannt. Auf die Möglichkeit eines weiteren Films angesprochen, sagte er: "Ich hoffe doch, dass ich die Rolle noch einmal spielen darf. Doctor Strange ist ein hochkomplexer Charakter und man hat den Eindruck, da wäre noch viel mehr mit ihm zu erforschen. Diese Figur ist einfach brilliant und ich habe jedes Mal einen Mordsspaß, wenn ich sie verkörpere."

Drittes Auge und Charlize Theron

Noch dazu gab es am Ende des vorherigen Films ja die Ankündigung "Doctor Strange will return", weshalb wir uns über ein Wiedersehen mit Cumberbatch wohl keine Sorgen zu machen brauchen.

Es bleibt nur die Frage, wann es so weit sein wird und ob wir zwischenzeitlich wieder ein Crossover mit verschiedenen Marvel-Charakteren erleben werden, wie das in "Spider-Man: No Way Home" der Fall war, wo Strange einen missglückten Vergessens-Zauber durchführte und dadurch für Multiversums-Chaos sorgte.

Da der Doctor inzwischen auch das Dritte Auge auf seiner Stirn trägt und in der Post-Credit-Szene zu "Doctor Strange And The Multiverse Of Madness" durch eine frisch eingeführte Figur in Gestalt von Charlize Theron zu einer neuen Mission geholt wurde, scheint auch die Story des dritten Teils bereits ansatzweise festzustehen.

Diese Marvel-Filme erwarten uns 

Kommentare