© Universal Pictures

News
09/30/2021

Bond-Nachfolger: Welcher Schauspieler wird der nächste 007?

Welche SchauspielerInnen bei den Buchmachern als 007-Nachfolge hoch im Kurs stehen, sagen wir euch hier.

von Franco Schedl

Nachdem "Keine Zeit zu sterben" definitiv Daniel Craigs Abschiedsvorstellung in der Agenten-Rolle bieten wird, sind die Spekulationen über einen möglichen Bond-Nachfolger derzeit beliebt.

Welche SchauspielerInnen den Buchmachern zufolge die besten Chancen haben, Craig als Bond zu beerben, zeigt eine aktuelle Analyse der Vergleichsplattform "Sportwettentest".

Top Ten

Dem Marvel-Star Tom Hardy räumen die Buchmacher die größten Chancen für die Bond-Nachfolge ein: Die Gewinnchance des Briten ist mit 35 Prozent am höchsten.

Dicht dahinter folgt mit 30 Prozent Gewinnwahrscheinlichkeit sein Landsmann Regé-Jean Page, der mit seiner Rolle als Duke in der Netflix-Serie “Bridgerton” bekannt wurde.

 

Platz drei und vier belegen James Norton und Clive Standen mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 22 bzw. 20 Prozent. Die Top fünf komplettiert der walisische Schauspieler Luke Evans (16 Prozent).

Ebenfalls unter den Top Ten befinden sich "Outlander"-Star Sam Heughan (13,2 Prozent), Idris Elba (12,7 Prozent), "Superman"-Darsteller und "Witcher"-Star Henry Cavill (11,6 Prozent) sowie “Loki” Tom Hiddleston (10,6 Prozent).

Zwei weitere Kandidaten

So umfangreich diese Tabelle auch ausgefallen sein mag, es gibt dennoch zwei Namen, die wir hier vermissen. Denn auch Tom Holland und Paul Mescal wurden im Vorfeld als mögliche Bond-Kandidaten ins Gespräch gebracht.

Mescal, den man als Connell aus "Normal People" kennt, erzählte "Digital Spy" auf die Frage, ob er gerne Bond spielen würde: "Ich weiß nicht so recht. Wenn es jemals spruchreif wird, entscheide ich das. Natürlich bin ich ein großer Bond-Fan und werde das auch immer bleiben."

Der gebürtige Brite und Spider-Man-Darsteller Tom Holland brachte in einem "Variety"-Interview seinen Kostüm-Vorteil ins Spiel: "Als junger britischer Bursche, der Kino liebt, wäre ich natürlich gern Bond. Ich stell das mal so in den Raum. Außerdem schaue ich in einem Anzug wirklich gut aus."

Kaum Chancen für Hollywood-Stars

Neben den bekannten britischen Schauspielern stehen auch weltberühmte Hollywood-Stars auf der insgesamt 189 Personen umfassenden Liste der potenziellen Bond-Nachfolger. So auch der Australier Chris Hemsworth, der vor allem für seine Rolle als Thor bekannt ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass er der nächste James Bond wird, bewerten die Buchmacher mit 5,4 Prozent.

Auf dem 78. Platz finden sich mit Margot Robbie und Emily Blunt auch zwei weibliche Hollywood-Stars wieder. Ihre Chance beläuft sich allerdings nur auf 0,3 Prozent. Etwas bessere Wahrscheinlichkeiten auf die Bond-Nachfolge räumen die Buchmacher Angelina Jolie und Charlize Theron (ein Prozent bzw. 0,5 Prozent) ein.
 

Ebenso schlecht stehen den Wettanbietern zufolge die Chancen für Brad Pitt (ein Prozent). Christian Bale (0,9 Prozent), Ryan Gosling (0,5 Prozent) und Orlando Bloom (0,5 Prozent). Insgesamt beziffern die Buchmacher die Wahrscheinlichkeit, dass ein US-Schauspieler den nächsten James Bond verkörpert, bei 6,7 Prozent.

Neben Schauspielern stehen auch bekannte Persönlichkeiten wie Prinz Harry und Sänger Bono sowie Fußball-Star David Beckham (alle 0,2 Prozent) auf der Liste der Wettanbieter – aber das ist dann wohl eher eine Kostprobe des berühmten britischen Humors.

Hier geht's zu den Kino-Terminen von "Keine Zeit zu sterben".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.