© Amazon / Quill Tree Books

News
04/13/2022

"Nimona": Kult-Comic wird zu Netflix-Animation

Mit den Stimmen von Chloë Grace Moretz und Riz Ahmed wird eine besondere Graphic Novel umgesetzt.

von Franco Schedl

Eigentlich waren die Blue Sky Studios von 20th Century Fox an die Walt Disney Company übergegangen und der Fortbestand eines solchen Animations-Hits wie "Ice Age" schien dadurch gesichert. Doch zu Beginn 2021 wurden die besagten Studios geschlossen.

Zwar hat Disney einen Weg gefunden, die Eiszeit-Tiere am Leben zu erhalten, wovon unter anderem der jüngste Film "Ice Age: die Abenteuer von Buck Wild" zeugt, doch andere Projekte sind der Schließung zum Opfer gefallen – darunter auch die mit Spannung erwartete Comic-Verfilmung "Nimona".

Gestaltwandlerin und Ex-Ritter

Zum Glück wurde das Projekt aber nun von Netflix aufgegriffen und wir werden in absehbarer Zeit die animierte Version der bekannten Graphic Novel von Noelle Stevenson zu sehen bekommen. Dabei wird es ganz schön wild zugehen, denn in dieser fantastischen Zukunfts-Vision des Mittelalters gibt es Nachtclubs und fliegende Transportmittel.

Die junge Gestaltwandlerin Nimona soll dem ehemaligen Ritter Lord Ballister Boldheart dabei helfen, seine Unschuld zu beweisen. Man beschuldigte den Bösewicht nämlich eines Verbrechens, das er nicht begangen hat. Nimona und Boldheart befinden sich auf der Flucht vor dem angeblich edlen Herrscher Sir Ambrosius Goldenloin, der jedoch keineswegs der strahlende Held ist, für den ihn alle halten.

Moretz und Ahmed als Stimm-Geber

"Kick Ass"-Star Chloë Grace Moretz wird durch ihre Stimme der weiblichen Hauptfigur Leben einhauchen, während der Oscar-Preisträger Riz Ahmed ("The Long Goodbye") Lord Boldheart sprechen soll. Die Regie übernehmen mit Nick Bruno und Troy Quane zwei Animationsprofis, die uns bereits 2019 durch die Agenten-Komödie "Spione Undercover – Eine wilde Verwandlung" bestens unterhalten haben.

LGBTQIA+-Community

Übrigens hat auch die LGBTQIA+-Community ein besonderes Interesse an dieser Verfilmung, da in dem Werk mehrfach Charaktere auftreten werden, deren gleichgeschlechtliche oder fließende sexuelle Orientierung ein Thema ist.

Mit einem Erscheinungstermin vor 2023 für "Nimona" dürfen wir allerdings bei Netflix nicht rechnen.

Kommentare