© Marvel / Disney

News
02/15/2022

#OscarsFanFavourite 2022: Fans können erstmals ihren Lieblingsfilm wählen

Mit dem Hashtag #OscarsFanFavorite könnte "Spider-Man: No way home" doch noch zu Oscar-Ehren kommen.

von Manuel Simbürger

Vor kurzem sorgte Seth Rogen für Aufregung, als er sich öffentlich die Frage stellte, wen die Oscar-Verleihung eigentlich wirklich interessiert. Ganz Unrecht hat der "Pam & Tommy"-Star damit nicht, denn schon seit einigen Jahren müssen die VeranstalterInnen der ältesten Filmpreisverleihung der Welt mit sinkenden Quoten kämpfen, das Prestige der Academy Awards wird auch innerhalb der Branche immer mehr angezweifelt.

Vor allem aber sorgt Jahr für Jahr die Liste der Nominierungen und, infolge, die Riege der GewinnerInnen für heftige Kritik bei InsiderInnen und Fans: In Betracht gezogen und ausgezeichnet würden nur sogenannte "anspruchsvolle" und "künstlerische" Filme, der Geschmack der breiten Masse wird vollkommen außer Acht gelassen. Der Konsens: Blockbuster seien nicht Oscar-würdig.

Neue Rubrik: "Beliebtester Film 2021"

Auf diese Kritik scheinen die VeranstalterInnen nun reagiert zu haben: Wie "Variety" berichtet, wird es heuer das erste Mal eine Rubrik geben, in der das Kinopublikum selbst einen Film auszeichnen und somit zu Oscar-Ehren verhelfen kann.

Seit 14. Februar können Fans via Twitter (sowie über die offizielle Academy-Awards-Homepage) ihren Lieblingsfilm 2021 wählen – und das ganz unkompliziert: Einfach den Filmtitel gemeinsam mit den Hashtags #OscarsFanFavorite und #Sweepstakes twittern und seinen Liebling unterstützen. Bis zu ganzen 20 Mal am Tag kann eine Stimme abgegeben werden. Der Gewinner-Film wird während der Live-Übertragung der Oscar-Verleihung (am 27. März) bekanntgegeben.

Das Voting läuft noch bis zum 3. März. Drei glückliche Twitter-UserInnen werden gar zur Oscar-Verleihung 2023 eingeladen, um dort einen Award zu verleihen. 

spider-man-no-way-home-10.jpg

Gewinnt "Spider-Man: No way home"?

BranchenkennerInnen gehen davon aus, dass diese neue Rubrik dem 2021er-Kinohighlight "Spider-Man: No way home" nun doch noch einen Oscar einbringen könnte, dem Superhelden-Spektakel werden nämlich beste Gewinner-Chancen ausgerechnet.

Obwohl der Streifen nicht nur der mit Abstand erfolgreichste Film während der Pandemie ist, sondern in den USA auch James Camerons "Avatar" hinter sich ließ, wurde er bei den Oscars 2022 mit nur einer Nominierung ("Beste Spezial-Effekte") abgestraft.

#OscarsCheerMoment

Das war's aber noch nicht mit den Einfällen, mit denen die Academy gegen ihren prätentiösen Ruf ankämpfen möchte: Ebenfalls via Twitter kann vom 24. Februar bis zum 3. März mit dem Hashtag #OscarsCheerMoment über den Lieblings-Filmmoment des Jahres 2021 abgestimmt werden. Die fünf meistgewählten Szenen, bei denen das Publikum "nicht anders konnte, als in Jubelschreie auszubrechen", werden ebenfalls live während der Verleihung präsentiert. Ob wohl auch hier Spidey groß abräumen wird?

Also: Schnell loszwitschern und deinem Lieblingsfilm zu einem Oscar verhelfen! Denn es ist höchste Zeit, dass auch der Mainstream die Anerkennung bekommt, die ihm schon lange zusteht. Vielleicht stellt sich ja Seth Rogens Aussage als falsch heraus – es wäre schön ...
 

Kommentare