Avatar - Aufbruch nach Pandora

 USA 2009
Thriller, Science Fiction, Abenteuer, Action 17.12.2009 ab 12 161 min.
7.90
Avatar - Aufbruch nach Pandora

James Cameron, der Erfolgregisseur von "Titanic", nimmt uns mit in eine faszinierende neue Welt, jenseits der Grenzen unserer Vorstellungskraft.

Wir sehen diese außerirdische Welt durch die Augen von Jake Sully, einem ehemaligen Marine, der an den Rollstuhl gefesselt ist. Sein Körper mag gebrochen sein, doch im Herzen ist Jake noch immer ein Marine. So wird Jake rekrutiert, zu einem Lichtjahre entfernten Außenposten menschlicher Zivilisation zu reisen - nach Pandora, einem Mond, auf dem Großkonzerne ein seltenes Mineral fördern, das die Energiekrise auf der Erde lösen könnte. Weil die Atmosphäre Pandoras giftig ist, hat man dort das Avatar-Programm ins Leben gerufen. Dies ermöglicht, das Bewusstsein menschlicher "Steuermänner" an einen Avatar zu binden, einen ferngesteuerten biologischen Körper, der bei den tödlichen atmosphärischen Gegebenheiten überleben kann. Diese Avatare sind gentechnisch entwickelte Hybride, die menschliche DNS und die DNS der Ureinwohner von Pandora, der Na'vi, in sich tragen.

In der Hülle seines Avatars wiedergeboren, kann Jake wieder laufen. Sein Auftrag erfordert es, die Na'vi zu infiltrieren, denn sie sind ein Haupthindernis bei der Förderung des wertvollen Erzes. Als aber eine Na'vi Frau mit dem Namen Neytiri Jakes Leben rettet, verändert das alles. Jake wird von ihrem Stamm aufgenommen, lernt nach vielen Prüfungen und Abenteuern, einer von ihnen zu werden. Während sich die Beziehung zwischen Jake und seiner anfangs unwilligen Lehrerin Neytiri vertieft, lernt Jake, die Lebensweise der Na'vi zu respektieren und nimmt schließlich einen Platz in ihrer Mitte ein. Bald wird er mit der letzten ultimativen Prüfung konfrontiert werden, wenn er die Na'vi in eine epische Schlacht führt, die das Schicksal einer ganzen Welt entscheiden wird.

Details

Sam Worthington, Zoe Saldana, Sigourney Weaver, Stephen Lang, Giovanni Ribisi, Michelle Rodriguez u.a.
James Cameron
James Horner
Mauro Fiore
James Cameron
Centfox
ab 12

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Schauen und Staunen
    Man kann die vielen inhaltlichen Anleihen ebenso vernachlässigen wie die bekannten Assoziationen an Indianerfilme. Man sollte sich bei diesem einzigartigen Bildvulkan einfach von der Optik davontragen lassen. Da gibt es schon genügend berauschende Bilder zu bestaunen, die sich ins Gedächtnis einbrennen. Und es wimmelt nur so von Ideen, die man so noch nicht auf der Leinwand verwirklicht gesehen hat. Innovativ in der Machart auch ohne 3D. Die gelängten, blauen Wesen z.B. von einem anderen Stern. Sogar einen Sinn kann man hinter der famosen Technik entdecken: Naturversteher gegen Universale Imperialisten, d.h. Wissenschaftler contra militärische Betonköpfe. Die Guten (Worthington, Weaver, Saldana) werden klar gegen die Bösen (Lang und Ribisi) abgegrenzt. Und es geht letztlich auch um die Verhinderung der Zerstörung der Umwelt ‘Alle Energie ist nur geborgt. Eines Tages müssen wir sie zurückgeben.‘ Fehlt nur noch eine nette Lovestory? Alles da! Gottseidank nicht allzu süßlich. Der fulminante Höhepunkt kommt am Ende mit Luftschlacht und Bodenkampf. Die ungleichen Waffen: Pfeil und Bogen gegen geharnischte Kampfmaschinen, urzeitliche Ungeheuer als Kavallerie und die waghalsigen Flugmanöver pressen jeden in die Polsterung. Großartiges Kino, kaum zu überbieten in diesem Genre.

  • geiler film!
    das ist der beste film den ich bis jetzt gesehen habe. ich hab ihn gesehen wie er rausgekommen ist und ich war so begeistert dass ich ihn mir jetzt nochmal angeschaut hab. Der film ist echt sein geld wert!!

  • Der Film ist traumhaft
    Diese bilder ein Traum.

    Am Abend wie alles geleuchtet hat, es war einfach wunderbar

  • Empfehlung
    Keine ahnung was ihr gegen den film habt.
    Er ist toll und ganz und gar nicht langweilig.
    Ich muss sagen es war der beste film den ich je gesehen habe.

    Wer sagt er ist langweilig, der hat den Sinn von Avatar nicht verstanden!!!

    Ich empfehle ihn jedem weiter!!

  • biedere langeweile statt kraft
    "jenseits der grenze unserer vorstellungskraft"

    und dann gibts trivialreduktion von uraltgeschichten - eine bilderwelt, wo von neu gar keine rede sein kann - dazu esoterisches energiegelaber, das sich verlogen aus "östlichen" religionen ableitet - gemischt mit dem vernetzungsdenken aus der rechnerwelt
    da ist manche SF schon VIEL weiter

    Re:biedere langeweile statt kraft
    Da gibts auch nicht viel zu verstehen! Die Geschichte ist niveaulos und für die vertrottelte Allgemeinheit, die sich jetzt rühmt, da sie endlich auch einmal einen Film gecheckt haben, bestens geeignet! Untermalt mit perfekten Animationen wird dies wohl der erfolgreichste Film aller Zeiten! Fazit: Das ist der DJ Ötzi unter den Filmen :))))

    Re:biedere langeweile statt kraft
    nur weil du den Film nicht verstanden hast, brauchst du das nicht veralgemeinern

  • Re:SO VIEL
    boaaH..der film ist echt endlos geil und absolut sein geld wert! Dafür dass du dich ned auskennst kann der film ja nix oder?!

  • Star-Wars-Vietnam
    Die Greenpeace-Botschaft "Rettet den Urwald" wird hier in ein intergalaktisches Vietnamkriegs-Szenario und eine Art "Der mit dem ausserirdischen Wolf bzw. Flugdrachen tanzt" verpackt. Keine Frage: die 3D-Ausflüge in eine phantasti-sche Welt lassen keine Wünsche offen, doch das platt-plakative Söldnergehabe der Amis im Weltraum und die unvermeidlichen Materialschlachten könnten genauso gut von Michael Bay stammen und haben mich maßlos glangweilt. Mir hätte eine Kurzfassung vollauf genügt - z.B. eine 60 minütige IMAX-Version in Form einer Entdeckungsreise durch Pandora.

    Re:Star-Wars-Vietnam
    In der Tat bieten die Simpsons durchaus mehr für den Denkapparat als Avatar. Insofern ist dieser anders gemeinte Ratschlag jenes Hansls also durchaus fundiert. Ich persönlich würde mir sofort den noch zu drehenden "Die Simpsons auf Pandora" anschauen, speziell, wenn Homer auf dem Drachen reitet !

    Re:Star-Wars-Vietnam
    Du hast n u l l Ahnung von einem guten Film,denndas ist sicher der beste Film aller Zeiten.Wennst nix verstehst von Filmen dann gib keinen Kommentar ab,behalte dein Nichtvertändnis für Dich,oder schau Dir die Simpsons an.

  • traumhaft
    Bin süchtig nach dieser Welt, diesen Bildern, will auch einen eigenen Flug- saurier und so einen geilen Schwanz haben, die blaue Haut ist super cool und meine Frundin im nächsten Leben hat auch so herrliche Augen und süße Ohren.
    Endlich hat es jemand geschafft, die Bilder, die ich schon viele Jahre in mir rumtrage, visuelle Realität werden zu lassen.
    War jetzt schon drei mal drin und werde wohl nochmal gehen. Es macht mich einfach glücklich, in diese Welt einzutauchen.
    Wer das auch Abends im Bett haben möchte, dem empfehle ich das Buch "Die denkenden Wälder" von Alan Dean Foster, von dem Cameron ja auch die Alien-Bücher verfilmt hat. Viele Motive aus dem Film, vor allem den Gedanken einer biologisch vernetzten Welt, hat er aus diesem Buch. Leider ist es kaum noch zu bekommen.

    All diejenigen, die hier über Logikfehler und ähnlichen Blödsinn schwadronieren, haben mein tief empfundenes Mitleid und Bedauern. Sie sind wohl unfähig zu träumen und Fantasie zu entwickeln. Sie sind so in der alltäglichen Realität festgetackert, das sie jeden Gedanken sezieren müssen und in jedem schönen Märchen und schönem Bild nach irgend etwas suchen, was sie Logik nennen. Leider sind sie nicht im Stande, das ganze Bild zu sehen. Sehr schade, aber nicht zu ändern.

    Wie schon erwähnt, habe ich den Film schon 3x angeschaut. 2x in Deutschland im Cinestar Erlangen und 1x in Wien in der Lugnercity. Dabei ist mir aufgefallen, das die Bildqualität in Deutschland subjektiv wesentlich besser war. Denke, es liegt möglicherweise an den unterschiedlichen Brillen. In DE ist das Bild heller, Szenen, die nicht direkt im Fokus liegen, sind wesentlich schärfer, auch die Bewegungsunschärfe ist nicht so auffällig. In Ö war in manchen Szenen dadurch kaum noch Mimik zu erkennen. Werde meine 3-D-Brille aus DE nächstes mal mitbringen und gegenchecken. In DE mussten die Brillen nähmlich mit der Kinokarte zusammen gekauft werden.

    Re:traumhaft
    geht mir genauso. immer,wenn ich jetzt im alltag zoff habe, möchte ich mich in diesen film flüchten! eintauchen in diesen farbenrausch und in einen alltag, der aus lebenserhaltung besteht, nicht aus buchhaltung und haushalt!

    Re:traumhaft
    Hallo Blueskin!
    Ich sag nur: Sehr schön und gut ausgedrückt und mir aus der Seele gesprochen!

    Mit den 3D-Brillen hatte ich aber im Cineplex Linz und im Regauer Starmovie keine Probleme.

  • Einfach nur schön!
    Vorab, ich bin kein Esoteriker und umarme keine Bäume, sondern ich programmiere Maschinensteuerungen. Damit will ich sagen, dass sich bodenständiges Realitätsbewusstsein und die Fähigkeit der eigenen Phantasie, sich in schöne, unwirkliche Welten "entführen" zu lassen, nicht gegenseitig aufheben.

    Also für jede/jeden, dessen Phantasie weiter reicht als bis "Zeit im Bild", ist Avatar wahrscheinlich der bisher im wahrsten Sinn des Wortes SCHÖNSTE Film, den die SciFi - Fantasy Genre bisher hervorgebracht hat. Und ich habe wirklich schon Vieles auf diesem Gebiet gesehen.

    Leute, die diesen wunderschönen Film mit "Logikfehlern" kommentieren, sollen solche Werke lieber meiden und sich für Sie Passenderes aussuchen.
    Umgekehrt wäre das ja so als ob ich "Tatort" ansehen und dann kritisieren würde, dass zuwenig schöne Landschaftsbilder und Gefühle vorkommen :-)

    Herbert

    Re:Einfach nur schön!
    Endlich ,einer der von Filmen was versteht.
    Die Nachricht von diesem Film,ist doch klar.die gierigen Arschlöcher auf unserer schönen Erde würden doch alle anderen Völker oder Rassen ausrotten,wenns dafür einen Liter oder kg oder sonst was an Energie kriegen und noch reicher werden,und des so lang bis merken ,daß Geld net schmeckt wennmans fressen muß.


  • Es muss doch nicht immer alles logisch und perfekt sein. Der Film ist wahnsinnig schön und verzaubernd, sehr unterhaltsam und kurzweilig. Darum gehts doch, wenn man ins Kino geht. Die Realität geht ja ohnehin draussen weiter.

Seiten