© ©2021 CTMG. All Rights Reserved. MARVEL and all related character names: © & ™ 2021 MARVEL

News
12/16/2021

"Spider-Man: No Way Home": Das bedeuten die Post-Credit-Szenen

In den Post-Credit-Szenen von "Spider-Man" erwartet die Fans eine ganz besondere Überraschung.

von Lana Schneider

Das MCU mag immer wieder für Überraschungen sorgen, bei einer Sache kann man sich aber sicher sein: Es gibt in jedem Film mindestens eine Post-Credit-Szene, die weiterführende Handlungsstränge preisgibt. So ist das auch der Fall bei "Spider-Man: No Way Home".

Es gibt in dem neuen Marvel-Film zwei Abspannszenen – und eine davon zeigt etwas noch nie Dagewesenes im MCU: Einen Trailer zu einem weiteren Film, der 2022 erscheinen soll. 

Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler zu "Spider-Man: No Way Home".

Überraschung: Neuer "Doctor Strange 2"-Trailer

Bei der Post-Credit-Szene handelt es sich um einen Trailer zu "Doctor Strange in the Multiverse of Madness", der offenbar direkt an die Handlungen von "Spider-Man: No Way Home" anknüpfen wird. 

Nachdem es Doctor Strange und Spider-Man gelungen ist, die BesucherInnen aus den diversen Universen wieder aus ihrer Welt zu schicken, ist bei diesen Versuchen das Multiversum zerstört worden, und Wanda (Elizabeth Olsen) soll dabei helfen, dieses wieder zu reparieren.

Auch die Schurken in "Doctor Strange 2" werden gezeigt: Mordo (Chiwetel Ejiofor), eine böse Variante von Doctor Strange und das Monster Shuma-Gorath, das bereits in "What If...?" vorkam.

Mid-Credit-Szene führt Venom ins MCU ein

Die Mid-Credit-Szene zeigt eine kleine Fortsetzung der "Venom 2: Let there be Carnage"-Post-Credit-Szene, die den Symbionten Venom ins MCU holte.

Der Zauber von Doctor Strange, der auch die anderen Gäste aus den Universen zurückschickte, befördert in der neuen Abspannszene auch Eddie und Venom (Tom Hardy) wieder in ihre Welt zurück – zumindest teilweise, denn ein Stück von Venom bleibt in der Welt von Spider-Man und Co.

Das könnte auf eine Zukunft von Peter Parkers schwarzem Spider-Man-Kostüm in "Spider-Man 4" hinweisen, wodurch Venom noch eine wichtige Rolle im Marvel-Universum spielen dürfte.

"Spider-Man: No Way Home" startet am 17. Dezember in den Kinos. Hier geht's direkt zum Kinoprogramm.

 

Diese Marvel-Filme erwarten uns 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.