© Lucasfilm

News
05/31/2022

"Star Wars Celebration" enthüllt gleich mehrere Serien-News

Star-Wars-News: "The Mandalorian" hat einen Starttermin, "The Bad Batch" geht weiter und eine neue Serie mit Jude Law kommt.

Die "Star Wars Celebration 2022" ging am Sonntag (29. Mai) nach vier vollgepackten Tagen zu Ende. Bei dem wichtigsten Termin für alle Fans der "weit, weit entfernten Galaxis" stellen die Macher alle zwei Jahre neue Projekte vor. In diesem Jahr standen die "Star Wars"-Serien von Disney+ im Mittelpunkt.

Von "The Mandalorian" über "Obi-Wan Kenobi" bis hin zu einer völlig neuen Serie mit Jude Law (49): Das sind die wichtigsten Erkenntnisse der Convention in Anaheim.

"Obi-Wan Kenobi": Ewan McGregor und Hayden Christensen lassen sich feiern

Am zweiten Tag der Fan-Messe feierte die Serie "Obi-Wan Kenobi" Premiere bei Disney+. Einen Tag zuvor ließen sich die Stars der Serie feiern: Ewan McGregor (51) und Hayden Christensen (41) waren in Anaheim zu Gast. Sie schlüpfen nach fast zwanzig Jahren wieder in ihre Rollen aus der Prequel-Trilogie (1999-2005).

McGregor spielt die Titelrolle, Christensen verkörpert Anakin Skywalker, der sich in den Filmen zu Superschurke Darth Vader wandelt. Die beiden Stars präsentierten ein exklusives Vorab-Screening der ersten beiden Folgen. McGregor bedankte sich außerdem dafür, dass die anfangs bei vielen Fans verhassten Prequels seit ein paar Jahren positiver bewertet werden.

Starttermin und Teaser zu Staffel 3 von "The Mandalorian"

Schon etabliert im Serien-Universum von Disney+ ist "The Mandalorian". In Anaheim präsentierten die Macher den Starttermin der dritten Staffel. Und der war für die Fans eine kleine Ernüchterung. Erst im Februar 2023 geht es los. Dafür liefen auf der Convention die ersten Szenen aus den neuen Folgen.

Kopfgeldjäger Din Djarin (Pedro Pascal, 47) ist darin wieder mit dem heimlichen Star der Serie vereint: Grogu, alias Baby Yoda. Die Story: Din Djarin muss in den neuen Folgen seinen Namen reinwaschen, nachdem er in Staffel zwei einen Eid gebrochen hatte. Er nahm in Gegenwart Fremder seinen heiligen Helm ab.

Teaser zum "Mandalorian"-Spin-off "Ahsoka" mit zwei Fanlieblingen

Bei der "Celebration" gab es auch erstes Material zum "Mandalorian"-Ableger "Ahsoka" zu sehen. Hauptdarstellerin Rosario Dawson (43) meldete sich mit einer Videobotschaft vom Set. Sie verkörperte Ahsoka schon in der zweiten Staffel von "The Mandalorian". Außerdem feierte ein Teaser seine Premiere. Neben der Titelheldin tauchen darin mit Sabine Wren und Hera Syndulla zwei weitere beliebte Figuren auf, die Fans aus der Animationsserie "Star Wars Rebels" kennen.

"The Bad Batch" bekommt eine zweite Staffel

Die animierte "Star Wars"-Serie geht schon im Herbst 2022 weiter, wie ein dort präsentierter Trailer außerdem verriet. Mit dabei sind laut "Filmstarts.de" Commander Cody, der junge Wookie-Jedi Gungi und Imperator Palpatine.

"Star Wars: Visionen" bekommt Fortsetzung

Einen Starttermin gibt es zwar noch nicht, doch eine zweite Staffel der mutigen Serie "Visionen" ist fix. Wie "filmstarts.de" Produzent James Waugh zitiert, erhoffe man sich aus der Kombination von "Star Wars" und Anime "eine strahlende Zukunft".

"Andor" kommt im Sommer

Ein großes Ding in der "Star Wars"-Serienwelt scheint auch "Andor" zu werden. Am Donnerstag gaben die Macher den Starttermin des Serien-Prequels zum Film "Rogue One: A Star Wars Story" bekannt. Am 31. August 2022 soll es losgehen. Ein Trailer zur Serie wurde auch schon via Twitter veröffentlicht. Stolze 24 Folgen umfasst die Serie um den "Rogue One"-Helden Cassian Andor (Diego Luna, 42).

Neue Serie: "Skeleton Crew" mit Jude Law

Völlig überraschend wurde auch eine vollkommen neue Serie angekündigt: "Star Wars: Skeleton Crew". Die Story ist in der gleichen Periode wie "The Mandalorian" angesiedelt und wird aus der Sicht von zehnjährigen Kindern erzählt - ein Novum im Sternenkrieger-Universum.

Regie bei der für 2023 vorgesehenen Serie führt Jon Watts (40), der mit "Spider-Man: No Way Home" kürzlich einen Kinohit ablieferte. Ein (erwachsener) Darsteller mit großem Namen ist auch bereits bestätigt: Jude Law.

Kommentare