© Photo Courtesy of Searchlight Pictures. © 2021 20th Century Studios All Rights Reserved

News
03/23/2022

"The Eyes of Tammy Faye"-Trailer: Filmstart auf Disney+

Im Biopic spielt der Topstar eine Paradiesvogel-Predigerin, die mit ihrem Ehemann in den USA zum Superstar aufstieg.

von Manuel Simbürger

Am 28. März – viel später als üblich – findet heuer die Oscar Verleihung statt. Jessica Chastain ist als beste Hauptdarstellerin nominiert, muss sich aber mit einer Außenseiterinnenrolle zufrieden geben. Zu stark sind die Konkurrentinnen Nicole Kidman ("Being the Ricardos"), Kristen Stewart ("Spencer") und Penelope Cruz ("Parallele Mütter"). Dass Olivia Coleman für "Frau im Dunkeln" erneut gewinnt, ist ebenso unwahrscheinlich.

Chastain ist für das Biopic "The Eyes of Tammy Faye" nominiert. Pünktlich zur Oscar-Nacht stellt Disney+ den glitzer-glamourös-funkelnden, aber zugleich auch sehr erdigen und berührenden Film seinen AbonentInnen ab dem 23. März zur Verfügung. Man will sich ja schließlich gut vorbereiten, bevor's ein paar Tage später ernst wird. 

Hier ist der Trailer: 

Darum geht's in "The Eyes of Tammy Faye"

Das Biopic wirft einen intimen Blick auf Aufstieg, Fall und Neubeginn der Fernsehpredigerin Tammy Faye Bakker (Chastain). In den 1970er und 80er Jahren schufen Tammy Faye und ihr Ehemann Jim Bakker (Andrew Garfield) das bis dahin weltweit größte religiöse Fernsehnetzwerk und wurden damit zu Superstars.

Anfangs wurden sie für ihre Nachrichten von Liebe, Toleranz und Wohlstands verehrt. Tammy Faye war legendär für ihr dick aufgetragenes Make-Up, ihren sehr eigenwilligen Gesang und ihr Bestreben, Menschen jeglicher Couleur mit all ihren Unterschieden anzunehmen.

Es dauerte allerdings nicht lange, bis finanzielle Missstände, intrigante GegenspielerInnen und Skandale ihr sorgsam aufgebautes Imperium zum Wanken brachten.

Jessica Chastain ist phänomenal

Regie führte Michael Showalter ("The Big Sick"), auch "Daredevil"-Star Vincent D'Onofrio ist Teil des exzellenten Casts. Apropos: Wie auch schon der Trailer betont, ist Jessica Chastains Leistung zum Niederknien und schlicht phänomenal. Sie lässt die Schauspielerin hinter der Rolle komplett vergessen und verkörpert Tammy Faye mit jedem Atemzug, jeder Geste, jeder Mimik. Eine Performance, die im Gedächtnis bleibt. Auch Garfield liefert ein tolles Spiel ab, verblasst aber etwas neben der schillernden Hauptdarstellerin.

Der Film konnte neben Castain noch eine zweite Nominierung bei den Oscars abstauben – nämlich in der Kategorie "Beste Make-up und die besten Frisuren". Und das absolut zu Recht, Chastain ist im Film nicht wiederzuerkennen. 

"The Eyes of Tammy Faye" ist ab 23. März auf Disney+ zu sehen.

Kommentare