Szene aus "Through My Window 3"

Szene aus "Through My Window 3"

© MICHAEL OATS/NETFLIX © 2022

News

"Through My Window 3": So endet die Romantik-Trilogie

Ist Raquel und Ares endlich ein Happy End gegönnt? Oder muss einer der beiden gar sterben? Wir verraten es euch.

von

Manuel Simbürger
Manuel Simbürger

02/26/2024, 02:09 PM

"Through My Window 3 – Ich seh dich an" ist kein Stalker-Thriller und hat deshalb auch nichts mit der Netflix-Doku "Darf ich dir ein Geheimnis verraten?" zu tun, sondern die (ebenfalls beim roten Streamingriesen zu sehende) spanische Kitsch-Teen-Romanze führt die populäre Liebesgeschichte von Ares und Raquel zu einem Ende. Falls ihr den Streifen nicht gesehen habt oder nochmal nachlesen wollt, was es mit dem Finale auf sich hat, helfen wir euch gerne weiter. 

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Zur Erinnerung: Darum geht's in "Through My Window 3 – Ich seh dich an"

Ares und Raquel sehen nach den tragischen Ereignissen des Sommers (Yoshi ist gestorben) keine Hoffnung mehr für ihre Beziehung und trennen sich. Doch als sie sich im Winter in Barcelona wieder begegnen, lassen sich ihre Gefühle füreinander nicht leugnen. Schaffen sie es, wieder zusammenzufinden?

Werde Raquel und Ares ein Paar?

im Grunde interessiert und doch nur eine einzige Frage: Werden unsere beiden Held:innen Raquel und Ares endlich ein Paar und ist ihnen nach all dem Drama endlich ein Happy End gegönnt? Romantik-Fans dürfen freudig aufatmen: Ja, Rauwl und Ares find am Ende der Romantik-Trilogie endlich fz – fix zam.

Doch davor muss natürlich noch eine allerletzte Tragödie überstanden werden: Anna, die Raquel nach wie vor für Yoshis Tod verantwortlich macht, schüttet Raquel aus Rache heimlich eine Menge an Antidepressiva in ihr alkoholisches Getränk. Beim Telefonat mit ihr merkt Ares, dass etwas mit seiner Liebsten so gar nicht in Ordnung ist – und er hat Recht: Raquel verliert das Bewusstsein und fällt (natürlich, wir befinden uns schließlich in einer Filmwelt!) in den Swimmingpool. Doch weil es sich immer noch um einen Film handelt, kommt Ares rechtzeitig an, springt in den Pool und rettet Raquel – dass er dabei aussieht wie bei einem Wet-T-Shirt-Contest, ist wohl reiner Zufall. 

Aber: So einfach ist es natürlich nicht, denn wie wir wissen, ist Ares hochallergisch gegen Chlor. Also bricht er auf Raquels Brust zusammen ...

Stirbt Ares in "Through My Window 3"?

Natürlich nicht, wir haben euch schließlich ein Happy End versprochen. Fünf Tage später erwacht Ares im Krankenhaus und es geht im gut. Auch Raquel hat sich inzwischen von ihrem Drogen-Alkohol-Fiasko erholt. Nun ist es klar: Die beiden gehören zusammen, sind zusammen und alles ist happy-peppy wunderbar ...

... sogar in der Hidalgo-Familie, die sich nun wieder untereinander verstehen, weil der Schock über Ares' Beinahe-Tod ihren Augen und Geist geöffnet hat. Artemis und Apolo finden ihr Glück mit ihren jeweiligen Freundinnen, nachdem sie zuvor natürlich noch so einige moralische Lektionen lernen mussten. Auch Vera ist mit ihrem neuen Freund Diego happy. Und das Familienunternehmen Alpha 3? Der Deal mit Egarmex scheint auf einem guten Weg zu sein. 

Wie sieht die Zukunft von Raquel und Ares aus?

Weil eine Abschlusszene in einem Krankenhauszimmer – trotz vollkommener (High-Speed-)Genesung des Patienten – doch zu deprimierend wäre, gibt's am Ende des Films noch einen Zeitsprung von ein paar Monaten. Am 23. April ist es endlich soweit und Raquel veröffentlicht ihr Buch. Bei der Präsentation sehen sich alle wieder, auch Gregory ist da. 

Raquel meint auf die Frage eines Fans, dass sie keine Fortsetzung plane (will uns Netflix damit etwa etwas verklickern?!), weil sie nicht mehr versuche, Liebe zu verstehen, sondern sie nun erleben möchte. Schluchz. Seufz. Wie schön! Um die Märchenwelt zu perfektionieren, versöhnt sich Raquel sogar mit Anna. So ein Fast-Mord ist doch kein Grund, ewig sauer zu sein! Nach der Präsentation hinterlässt Raquel ein Buchexemplar an Yoshis Unfallstelle. 

Anscheinend lieben die Macher:innen von "Through My Window" Zeitsprünge, denn ganz zum Schluss (jetzt aber wirklich!) dürfen wir noch kurz miterleben, wie das Leben von Raquel und Ares fünf Jahre später aussieht. Die beiden sind nach wie vor zusammen und wohnen in einer romantischen Altbauwohnung im Herzen Barcelonas. Raquel und Ares sind nun also erwachsen – und haben gelernt: Es lohnt sich, um die große Liebe zu kämpfen und niemals aufzugeben!

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat