© Marvel Studios / Disney

News
07/21/2021

War Yelena aus "Black Widow" auch Thanos-Blip-Opfer?

Wo war Yelena während der Blip-Ereignisse? Marvel-Chef Feige kündigt an, dass diese Frage noch beantwortet wird.

von Franco Schedl

Im neuesten Marvel-Blockbuster "Black Widow" erhalten wir nicht nur Gelegenheit, uns ausführlich von Scarlett Johanssons Figur Narasha Romanoff zu verabschieden, sondern mit Florence Pugh wird die neue Kämpferin Yelena Belova eingeführt, die zweifellos Natashas Nachfolge antreten soll.

Yelena und der Blip

In der Post-Credit-Szene besucht Yelena Natashas Grab, womit klar ist, dass wir uns an einem Zeitpunkt nach den Ereignissen von "Avengers: Endgame" befinden. Dadurch drängt sich zugleich eine Frage auf: Wurde auch Yelena ein Opfer des berühmten Fingerschnippens von Thanos und den Blip-Ereignissen?

Wenn darauf jemand eine Antwort geben kann, dann ist es wohl Marvel-Boss Kevin Feige. Doch der hat leider nicht Klartext gesprochen, sondern in einem Tweet als Reaktion auf die Frage eines Fans nur einen geheimnisvollen Hinweis gepostet:

Natashas Verhalten in "Endgame"

Wir können immerhin ein paar Spekulationen anstellen: Als klar wurde, dass der Blip die Auslöschung eines Großteils der Menschheit bedeutet, berührt Natasha in einer Filmszene ihre Weste. Nachdem wir dank "Black Widow" wissen, dass sie eigentlich Yelenas Kleidungsstück trägt, würde das eine emotionale Reaktion bedeuten, da sie um ihre schwesterliche Freundin fürchtet.  

Und wenn sich Natasha in "Endgame" zur Erlangung des Soul Stones dann anstelle von Hawkeye opfert, steht als Motivation hinter dieser Handlung womöglich der Wunsch, Yelena zu retten.

Feige hat durch seine Ankündigung vermutlich in Aussicht gestellt, dass in der kommenden Marvel-Serie "Hawkeye" auf Disney+ alle diese offenen Fragen eine Antwort finden werden.

Diese Marvel-Filme erwarten uns 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.