NVA

 D 2005
Komödie 07.10.2005 98 min.
5.70
film.at poster

Nichts ist so sehr Legende, so sehr Mythos und so sehr Wirklichkeit wie die NationaleVolksArmee. Es gibt nur 2 Gründe um nicht eingezogen zu werden: Man ist Vollinvalide oder eine Frau.

Irgendwann in den 80ern. Zwei Systeme stehen sich feindlich gegenüber. Kapitalismus gegen Sozialismus. Ost gegen West. Nato gegen Warschauer Pakt. Die Geschichte spielt in der DDR. Ein eigenständiger, von fast allen Ländern der Welt anerkannter Staat. Findet sich mächtig und gibt sich selbstbewusst. Und dieser Staat hat eine Armee. Jeder junge Mann ist mit Vollendung seines 18. Lebensjahres verpflichtet ihr anderthalb Jahre zu dienen. Verpflichtet! Das Wort Wehrdienstverweigerung ist strafbar. Es gibt nur 2 Gründe um nicht eingezogen zu werden: Man ist Vollinvalide oder eine Frau.

Wenn der Feind gewusst hätte, wie es bei der NVA aussah - die NVA hätte es schon früher nicht mehr gegeben...
Auch Henrik Heidler muss seinen Wehrdienst ableisten und will nur eins: Die nächsten eineinhalb Jahre Zeit unbeschadet überstehen. Bald lernt er Krüger kennen, der nicht willens ist, sich unterzuordnen und keiner Auseinandersetzung aus dem Weg geht. Beide entdecken schnell, dass keine ihrer Überlebensstrategien aufgeht. Die Geschehnisse sind turbulent und Henrik, der schüchterne Romantiker, öffnet in seinen Briefen sein Herz, verliert seine Freundin, gewinnt einen Freund,
findet die Liebe und entdeckt schließlich einen Ausweg...Eine Komödie in der unattraktivsten Armee aller Zeiten - der NVA.

Details

Detlev Buck, Kim Frank, Oliver Bröcker, Jasmin Schwiers, Maxim Mehmet, Ignaz Kirchner u. a.
Leander Haußmann
Frank Griebe
Thomas Brussig
Filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • kim frank
    Endlich ist Kim mal endlich wieder in der Öffentlichkeit zu sehen!
    Dieser Mann ist einfach großartig -> Mehr davon