O Fantasma

 Portugal 2000
Drama, Independent, Erotik 90 min.
5.90
film.at poster

Ein junger Müllwagenfahrer in Lissabon versucht, seinen Alltag durch anonymen Sex mit fremden Männern zu verschärfen.

Ein Hund bellt und kratzt an einer verschlossenen Tür. Hinter einer schwarzen Gummimaske blitzt ein Augenpaar hervor. Der 19jährige Sérgio entfesselt sich zum Phantom. Sein Alltag, aufgespannt zwischen der Einsamkeit seiner Absteige, anonymen Sex mit fremden Männern und einem Job als Müllwagenfahrer im Norden Lissabons, verlangt nach Verschärfung.

Ein aufregender, gleichermaßen expliziter wie kalt-poetischer Film. O fantasma erzählt von sexuellen und Klassenhierarchien, von Fesselung und Machtgefühlen, vom nächtlichen Lissabon als einer Hunde-, Müll- und Polizeistadt. Und vom Kontrast zwischen rauschhaft begehrender Subjektivität und der Wirklichkeit riesiger Abfallhalden und luxuriöser Villen.

Details

Ricardo Meneses, Beatriz Torcato, André Barbosa, Eurico Vieira
João Pedro Rodrigues
Alan Vega
Rui Pocas
João Pedro Rodrigues, Paulo Rebelo, José Neves, Alexandre Melo

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • o fantasma
    ein ziemlich schräger film über das leben in und am rande einer großstadt/ gesellschaft- (homo)sexuelle obsessionen und menschliche abgründe. auf jeden fall außergewöhnlich und bestimmt nicht jedermanns sache.