Outlaw (2007)

 USA 2007
Krimi, Action 103 min.
5.80
film.at poster

Als der Fallschirmjäger Bryant im Jahr 2007 von seinem Kriegseinsatz im Irak in seine Heimatstadt London zurückkehrt, findet er nichts so vor, wie er es verlassen hat.

Als der Fallschirmjäger Bryant (Sean Bean) im Jahr 2007 von seinem Kriegseinsatz im Irak in seine Heimatstadt London zurückkehrt, findet er nichts so vor, wie er es verlassen hat. Rohe Gewalt regiert auf den Straßen - Raub, Mord und Vergewaltigungen stehen auf der Tagesordnung. Die Menschen fühlen sich von ihrer Regierung im Stich gelassen und von der Polizei verraten. Um das Gleichgewicht zwischen Recht und Unrecht, zwischen Gut und Böse wieder herzustellen formiert sich eine Gruppe Gesetzloser - Outlaws. Ein Ex-Cop bringt sie alle mit dem perfekt ausgebildeten Kriegsveteran Bryant zusammen. Der ist im Besitz eines enormen Waffenlagers und kennt Cops, die ihm Insider Informationen geben. Die Outlaws beginnen mit ihrem brutalen Rachefeldzug...

Details

Sean Bean, Danny Dyer, Bob Hoskins, Lennie James, Rupert Friend, u.a.
Nick Love
Nick Love

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Gesetzlose Rächer
    Gemäß dem Titel nimmt eine Gruppe unter dem Ex Soldaten Danny (Sean Bean) das Gesetz selbst in die Hand. Diese Gesetzlosen üben Rache, wo die Justiz nicht eingreifen konnte. Dahinter steht die weit verbreitete Meinung, dass wir ja an sich gegen das Gewaltpotential der Kriminellen machtlos sind. Moralisch und juristisch ist das recht fragwürdig. Kurze Diskussionen unter den Leidtragenden machen deutlich, dass Rache auch Mord ist, wobei nicht der Wahlspruch vergessen wird ‘Wehr dich!‘ Den Akteuren geht es aber um Bestrafung. Manche der vier zögern wenn sie vom Rächer zum Mörder werden sollen. Doch Skrupel werden rasch beiseite gewischt.
    Durch eine spannungsgeladene Verknüpfung werden zwei Handlungsstränge miteinander verbunden. Wir sehen brutale Grausamkeiten, die besonders reinhauen, weil die Betroffenen schwanger oder Hochzeiter sind. Das sind die Momente, in denen Otto-Normalverbraucher nach der Todesstrafe ruft. Koordiniert wird das Ganze durch einen unausgelasteten Polizisten Lewis (Bob Hoskins).
    Wenn man die Fragwürdigkeit der Aktionen außen vor lässt und sich die Grausamkeiten als Spannungskitzel reinzieht, ist das ganz unterhaltsam.
    Da kann einem dann höchstens noch der Tod des durchaus anständigen Lewis missfallen und das vorhersehbare Ende: der finale Kugelhagel.
    Bei diesem Reißer wird das abgestumpfte Gemüt zu Hackfleisch, selbst wenn man sich dabei wohl fühlt.