Jay Ellis

Wonder Women ist verzweifelt. Sie war mit Batman im Bett und der scheint sich jetzt einfach nicht mehr bei ihr zu melden. Anscheinend hat er auch ganz andere Ziele. Dass Supergirl und Robin an einem Speed-Date teilnehmen und sich offensichtlich kennen lernen wollen, gefällt ihm überhaupt nicht. Am Rande sitzt Superman. Seine besten Tage scheinen gezählt zu sein. Der heruntergekommene, ketterauchende Held beobachtet die Misere seiner Kollegen. Juliet Hulme trifft sich mit einem Date auf einen Kaffee und wird dabei ganz schön von seinem Geburtsfehler überrascht. Währenddessen versucht die karriereorientierte Arlenes einen neuen MP3-Player zu entwickeln und an den Mann zu bringen. Erst völlig von sich überzeugt muss sie bald feststellen, dass ein MP3-Player mit einem Gewicht von 100 Pfund vielleicht doch ein bisschen zu schwer für den täglichen Gebrauch ist.

Casey (Sophia Aguiar) und ihre Freunde wünschen sich nichts sehnlicher, als mit einem Tanzvideo groß rauszukommen. Sie arbeiten unermüdlich an Aufnahmen, die sie auf YouTube veröffentlichen, doch die Klickzahlen bleiben zu ihrer großen Enttäuschung im Keller. Als Talent-Scout Quinn (Jay Ellis) auf sie aufmerksam wird und die Mittel für ein professionelles Video zur Verfügung stellt, kann Casey ihr Glück daher kaum fassen. Die Freunde sind zunächst begeistert, da sie nun endlich ein gutes Video aufnehmen können, doch bald zeigt sich, dass Quinn eigentlich nur an Casey und ihren Choreographien interessiert ist. Während Casey den Weg zum Ruhm weiter voranschreitet, müssen die anderen immer mehr in den Hintergrund treten. Der aufstrebenden Tänzerin ist dabei nicht klar, dass sie bald sehr viel mehr verlieren als gewinnen könnte.

Die halbstündige Comedy „Insecure“ handelt von der Freundschaft zweier schwarzer Frauen und ihren Irrungen und Wirrungen in der modernen Welt. Issa Rae wird die Rolle von Issa Dee übernehmen, während Yvonne Orji als ihre beste Freundin Molly mitspielt. Obwohl es bei Molly beruflich ziemlich gut läuft, ist ihr Liebesleben weniger erfolgreich. Jay Ellis wird Lawrence mimen, er ist der depressive und arbeitslose Freund von Issa, der nun schon seit vier Jahren versucht sein Leben auf die Reihe zu kriegen. Lisa Joyce ist Frieda, Issas verständnisvolle und freiheitsliebende Kollegin bei einer gemeinnützigen Firma.

Daddy (Brian Cox) ist der Head der MI5 und stellt ein geheimes Team zusammen, das nachforschen soll, ob eine angebliche Sovietoperation namens Operation Glass wirklich existiert. In jeder Episode der Miniserie von BBC America wird ein neuer Verräter aufgespürt und deshalb befragt.

Jay Ellis | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat