Judith Kaufmann

Marie Kreutzer erzählt die Geschichte der weltberühmten Märchenkaiserin Elisabeth von Österreich radikal neu.

Das Vorspiel

— Das Vorspiel

Nina Hoss setzt als Lehrerin an einem Musikgymnasium alles daran, einen von ihr entdeckten Nachwuchkünstler zu fördern.

Nur eine Frau

— Nur eine Frau

Eine Frau wird von ihrem eigenen Bruder erschossen. Der Film erzählt, wie es so weit kommen konnte.

Die göttliche Ordnung

— Die göttliche Ordnung

Petra Biondina Volpes Film ist hochemotionales, amüsantes und großes Frauenkino über die (reichlich späte) Einführung des Frauenwahlrechts in der Schweiz im Jahr 1971

1968 durchlebt ein unangepasster 14jähriger in einer norddeutschen kirchlichen Fürsorgenanstalt die Hölle.

Vor dem Hintergrund historischer Begebenheiten erzählt Regisseur Oliver Hirschbiegel die packende Geschichte des Hitler-Attentäters Georg Elser.

Katrine lebt ein glückliches Leben mit dem Mann ihrer Träume und liebt ihre Familie über alles. Doch niemand ahnt, dass Katrine ein folgenreiches Geheimnis hütet. Wer ist sie wirklich?

Ein ehemaliger Marathonläufer beginnt mit weit über 70 im Altersheim wieder zu trainieren, um beim Berlin Marathon mitlaufen zu können.

In den frühen 60ern begehren zwei Individualisten gegen die erstarrte Gesellschaft auf: Bernward Vesper und Gudrun Ensslin. Für beide wird es auf ihrem extremen Lebensweg kein Zurück mehr geben.

1990 - Katrine lebt schon lange glücklich mit ihrer Familie in Norwegen, nachdem ihr vor mehr als 20 Jahren die Flucht aus der DDR gelungen war. Sie war dort in einem Waisenhaus aufgewachsen, da man sie während der Besatzungszeit im 2.Weltkrieg ihrer Mutter Ase weg genommen hatte. Ihr Vater war ein deutscher Wehrmachtssoldat und Kinder aus diesen Beziehungen galten unter den Nationalsozialisten als rassisch besonders rein. Doch Katrine, inzwischen selbst Großmutter und glücklich mit ihrem Mann Bjarte, hat diese Zeit schon lange hinter sich gelassen, bis der junge deutsche Anwalt Sven Solbach vor ihrer Tür steht, der sie um ihre Mithilfe bittet. Kurz nach dem Fall der Mauer hatte er begonnen, die Bundesrepublik Deutschland als Rechtsnachfolger des Nazi-Regimes zu verklagen, weil die Wegnahme der Kinder ein schweres völkerrechtliches Verbrechen war...

Zwischen Welten

— Zwischen Welten

Bundeswehrsoldat Jesper ist bereits zum zweiten Mal in Afghanistan stationiert. Den ersten Einsatz, bei dem sein Bruder auf dem Schlachtfeld starb, wird er nie vergessen. Nun kehrt Jesper in das Kriegsgebiet zurück und erhält zusammen mit seiner Truppe den Befehl, ein kleines Dorf vor der Bedrohung durch die Taliban zu schützen. Unterstützung bekommen die Männer vom afghanischen Dolmetscher Tarik. Während der Versuch, das Vertrauen der Dorfbewohner und Milizen zu gewinnen, beständig an der großen Kluft zwischen den Kulturen scheitert, freunden sich Tarik und Jesper an – worüber der Soldat bald in einen Loyalitätskonflikt gerät. Als Tarik von den Taliban-Kämpfern wegen seiner Zusammenarbeit mit den Deutschen bedroht wird und daraufhin seine Schwester Nala aus der Stadt holen möchte, um sie unter die Aufsicht des deutschen Außenpostens zu stellen, muss Jesper sich über seine Befehle hinwegsetzen, um seinem Freund zu helfen. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf…

Judith Kaufmann | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat