Oskar Wagner

Sieben Jahre Pech

— Sieben Jahre Pech

Verwechslungskomödie um einen abergläubischen Schriftsteller, der einmal einen Spiegel zerbrochen hat und nun glaubt, sieben Jahre lang vom Pech verfolgt zu werden. Die Zeit ist fast um, und so will er warten, einem hübschen Mädchen seine Liebe zu gestehen, damit er als Pechvogel keine Abfuhr erhält. Inzwischen hat sich aber sein Diener in ein anderes Mädchen verliebt und sich als der berühmte Schriftsteller ausgegeben, was zu zahlreichen Turbulenzen führt.

Gerhard Menzel arbeitete Alexander Puschkins Novelle zu einem Drehbuch um, das Gustav Ucicky mit dem deutschen Star Heinrich George in der Titelrolle als eine seiner besten Filmarbeiten umsetzen sollte.