Petr Skvortsov

Russland im 19. Jahrhundert: Der ehemaliger Offizier Yakovlev lässt sein Exil hinter sich und kehrt nach St. Petersburg zurück. Als Berufsduellist verdient er seinen Unterhalt damit, für furchtsame oder schwache Männer gegen Bezahlung deren Duelle auszutragen, was im russischen Ehrenkodex erlaubt ist. Doch der erfolgreiche Schütze trägt ein dunkles Geheimnis mit sich: Einst beschuldigte ihn Graf Beklemishev eines Verbrechens, das er nicht beging, und verbannte ihn aus der Stadt. Zurück auf heimischem Boden verliebt sich Yakovlev in die Fürstin Martha, stellt jedoch bald mit Schrecken fest, dass sie ausgerechnet dem gewissenlosen Beklemishev zur Frau versprochen ist. Nun muss er seine Identität enthüllen, um seine Liebe zu retten und Rache an seinem Erzfeind zu nehmen.

Acid

— Кислота

Russische Jugendliche suchen Sinn in ihrem Leben und flüchten sich in Drogenexzesse, Sex und Gewalt.

Auf dem von Menschen kolonisierten Planet XT-59 überwacht ein totales Kontrollsystem die Daten aller Bewohner. Ein Zentralcomputer trifft alle Entscheidungen für die Bürger. Von der Außenwelt sind sie völlig isoliert. Wer sich nicht einfügt, landet in den Sümpfen. Hier ist der schwarze, von dunklen Wolken verhangene Planet so lebensfeindlich wie nirgendwo sonst. Wer nicht versinkt, fällt grauenvollen Kreaturen zum Opfer oder verhungert. Zehn Gefangene werden am Rand der Todeszone ausgesetzt. Doch dieses Mal ist etwas anders: Einer von ihnen gehörte vorher zum innersten Zirkel der Macht …

Moskau: Metropole der Macht. Es geht um Geld, Glamour, Sex, Intrigen, Erpressung und Mord. In „Russian Affairs“ setzt der Tod einer jungen Frau eine fatale Verkettung von Ereignissen und Beziehungen in Gang, die das Leben aller Beteiligten schicksalhaft an den Rand des Abgrunds bringt. Langsam kommt ans Licht, welche Rolle Politik, Mafia, Polizei und aufstrebende junge „Golddigger“ dabei spielen.