Sandra Yi Sencindiver

In einer Kopenhagener U-Bahn nehmen drei bewaffnete und maskierte Männer 15 Geiseln und verlangen von der Regierung vier Millionen Euro Lösegeld. Eine Task-Force, geleitet von Philip Nørgaard, einem Terrorexperten und ehemaligen Kriegsgefangenen, übernimmt die Ermittlungen. Parallel dazu macht sich die TV-Journalistin Naja Toft auf eigene Faust daran, Informationen zu sammeln. Über Skype stellt sie Kontakt zu den Geiseln her und lässt die Öffentlichkeit an der Geiselnahme teilhaben.

Die berühmte Öresund-Brücke bei Nacht: Ein Stromausfall hat die Verbindung zwischen Dänemark und Schweden in Dunkelheit gehüllt. Kurz darauf wird eine tote Frau mitten auf der Brücke gefunden. Eine tote Frau? Bei näherer Untersuchung ergibt sich, dass die Leiche in der Mitte zusammen genäht wurde, und eigentlich von zwei Frauen stammt: Der Oberkörper gehört der Vorsitzenden des Stadtrates von Malmö, der untere Teil einer dänischen Prostituierten. Da Staatsbürger aus beiden Ländern betroffen sind, ermitteln die schwedische Kommissarin Saga Norén und ihr dänischer Kollege Martin Rohde  gemeinsam. Und dann wendet sich der Mörder an die Öffentlichkeit: Er kündigt weitere spektakuläre Ereignisse an, denn er hat eine Botschaft zu vermitteln …